"The Missing – Wo ist Oliver?": Neue Krimireihe im ZDF

ZDF"The Missing – Wo ist Oliver?" ist der Titel der neuen Krimreihe, die das ZDF ab Sonntag, 23. April 2017, 22.05 Uhr, zeigt. James Nesbitt und Frances O‘Connor spielen darin ein Elternpaar, das den Verlust seines spurlos verschwundenen Kindes aushalten muss.

Dabei ist die Handlung auf zwei Zeitebenen angesiedelt: am Tage nach dem Verschwinden sowie im Leben der Beteiligten acht Jahre später. Regisseur Tom Shankland inszenierte Reihe, die das ZDF als Vierteiler ausstrahlt.


Urlaub in Frankreich, 2006:


Tony (James Nesbitt) verbringt viel Zeit mit seinem fünfjährigen Sohn Oliver (Oliver Hunt). Nur für einen einzigen kurzen Augenblick lässt Tony in einer feiernden Menschenmenge die Hand seines Kindes los, und das Unfassbare geschieht: Der Junge ist verschwunden und taucht nicht mehr auf. Tony und seine Frau Emily (Frances O‘Connor) finden Hilfe bei der Polizei, vor allem bei der Ermittler-Legende Julien Baptiste (Tchéky Karyo). Doch die Fahndung nach dem Fünfjährigen bleibt erfolglos. Die Eltern sind verzweifelt, nach quälenden Monaten zerbricht ihre Ehe darüber.


Jahre später kehrt Tony allein in den Ort zurück. Er kann nicht aufhören, nach Oliver zu suchen. Er verfolgt eine sehr dünne, neue Spur und überzeugt Julien, seinen Ruhestand dafür aufzugeben. Emily versucht zwischenzeitlich, ein neues Leben in London zu beginnen. Doch ein Anruf ihres Ex-Mannes rückt das Geschehene wieder in den Vordergrund: Sie trifft einen Journalisten (Arsher Ali) und verspricht ein Exklusiv-Interview gegen Informationen über die Wiederaufnahme des Falles.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.