Publikumspreis beim FernsehKrimi-Festival 2017 für ZDF-Krimi "München Mord"

ZDFDer Film "Wo bist du, Feigling" aus der ZDF-Samstagskrimireihe "München Mord" wurde beim FernsehKrimi-Festival 2017 in Wiesbaden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. "Uns überzeugen die schauspielerischen Leistungen, der Humor und die anhaltende Atmosphäre über 90 Minuten", so die Publikumsjury in ihrer Begründung.

"München Mord: Wo bist du, Feigling" war am 3. September 2016 im ZDF zu sehen. Im vierten Film der ZDF-Samstagskrimireihe mit Bernadette Heerwagen, Marcus Mittermeier und Alexander Held steht das schräge Ermittlertrio vor einer seiner intensivsten und gleichzeitig frustrierendsten Ermittlungen:


In einem Münchner Park wird ein junger Mann von einem Jogger erschlagen. Die Chance, den flüchtigen Täter zu finden, ist gering. Es scheint sich um eine reine Zufallstat ohne echtes Motiv zu handeln.

Regie führte Anno Saul nach dem Buch von Friedrich Ani und Ina Jung. Produziert wurde der Film von TV60Film (Sven Burgemeister, Andreas Schneppe). Die Redaktion im ZDF hatten Stefanie von Heydwolff und Petra Tilger.Ein weiterer Film aus der Reihe "München Mord", "Einer der's geschafft hat", steht am Samstag, 18. März 2017, 20.15 Uhr, im ZDF auf dem Programm.

Den Sonderpreis für eine herausragende Einzelleistung erhält der Drehbuchautor Rolf Basedow für seine außergewöhnliche Autorenleistung – unter anderem bei der ZDF-Produktion "Lotte Jäger und das tote Mädchen", gesendet am 12. September 2016 (Redaktion: Pit Rampelt). "Rolf Basedow stellt sich der Komplexität unserer Welt und nimmt uns in seiner klugen Neugier mit auf die Abenteuerreise in die Vielschichtigkeit unserer oft widersprüchlichen Gesellschaft", lobt die Jury.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.