Schauspieler Miguel Ferrer gestorben

Miguel FerrerAm 19. Januar 2017 verstarb der Schauspieler Miguel Ferrer an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Ferrer wurde am 7. Februar 1955 als Sohn des Schauspielers José Ferrer und der Sängerin Rosemary Clooney in Los Angeles, Kalifornien, USA, geboren.

Ferrer trat zunächst in die Fußstapfen seiner Mutter und wurde Musiker. Anfang der 1980er Jahren wandte er sich jedoch der Schauspielerei zu und gab 1981 in "VON DEN TOTEN AUFERSTANDEN", einer Folge der Serie "MAGNUM", sein Debüt als Schauspieler.

Ein Jahr später folgte Ferrer in "TRUCKIN' BUDDY McCOY" sein Filmdebüt.

Ferrers Schauspielerkarriere konzentrierte sich vorwiegend auf das Fernsehen, wo er u. a. in TV-Serien wie "TRAPPER JOHN, M. D. (1982), "CAGNEY & LACEY" (1984), "POLIZEIREIVER HILL STEET" (1984), "T. J. HOOKER" (1985), "DIE GLORREICHEN ZWEI" (1987), HOTEL (1987) und  "MIAMI VICE" (1989) zu sehen war.

In den 1980er und 1990er war er aber auch sporadisch  auf der Kinoleinwand präsent. So u.a. in Filmen wie  "DIE GRENZWÖLFE" (1984), "ROBCOP" (1987), "DEEP STAR SIX" (1989), "DAS KINDERMÄDCHEN" (1990) und "CODENAME NINA" (1993)

Anfang der 1990er Jahre sah man den Schauspieler als FBI Agent Albert Rosenfield in der Serie "TWIN PEAKS" (1990-1991), die er auch in dem Remake übernehmen sollte.

Hinzu sah man Ferrer u. a. als  Beau Jack Bowman in "DAS PSYCHO-DEZERNAT" (1990-1991), als Bud Budwaller in "ON THE AIR - VOLL AUF SENDUNG" (1992), als Lloyd Henreid in "DAS LETZTE GEFECHT (1994) und als Vic Karp in LATELINE (1998-1999).

Der Durchbruch als Schauspieler gelang Jose Ferrer 2001 mit der Rolle des DR. GARRET MACY in der Serie "CROSSING JORDAN: PATHOLOGIN MIT PROFIL", die er bis 2007 in insgesamt 117 Folgen mimte. In der Serie gab er 2005 auch sein Regie-Debüt.

Nach der Einstellung von "CROSSING JORDAN" sah man Ferrer 2007 u. a. in der Serie "BIONIC WOMAN" (2007).

Von 2012 bis 2017 folgte die Rolle des OWEN GRANGER der Serie "NAVY CIS: L.A.", die er bis zu seinem Tod in 105 Folgen mimte.

Bild: Miguel Ferrer

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.