Michel Guillaume wechselt bei der "SOKO München" das Fach

ZDFVor 23 Jahren, am 11. November 1993, lief die 130. "SOKO 5113"-Folge "Die Mutprobe", in der Michel Guillaume alias Theo Renner als Kriminaloberkommissar seinen Einstand gab.

Am 9. Oktober 1992 hatte er seinen ersten Drehtag in dieser Rolle. Nun wird er bald für die "SOKO München" seinen ersten Drehtag hinter der Kamera haben und die Schauspieler führen:

Michel Guillaume führt künftig Regie bei der seit knapp 39 Jahren erfolgreich laufenden "SOKO" aus der bayerischen Landeshauptstadt.


"Jahrzehnte vor der Kamera einen Charakter mit all seinen Facetten zu erzählen, erzeugte in mir den Wunsch, eben nicht nur diesen Charakter, sondern Geschichten zu erzählen. Diesen Wunsch erfüllte ich mir schon in meinen Kurzfilmprojekten, und ich freue mich nun, dies im gewohntem Umfeld bei der 'SOKO München' als Regisseur machen zu können", so Guillaume.

Michel Guillaume dreht noch bis Ende März 2017 weitere neue Folgen als Schauspieler. Sein Ausstieg als Kommissar wird in drei aufeinanderfolgenden, in sich abgeschlossenen Episoden erzählt, in denen Renners komplette ermittlerischen Fähigkeiten gefordert sind – drei Episoden voll Spannung, Emotionen und Humor. Gesendet werden diese im Herbst 2017. Das Publikum muss also noch nicht so schnell auf Theo Renner im "SOKO München"-Team verzichten

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.