Sie sind wieder da: Die „Rentnercops" Tilo Prückner und Wolfgang Winkler

1Die beiden Polizisten gehen in 16 neuen Fällen wieder so vor, wie sie es schon immer erfolgreich gemacht haben: mit guter analoger Polizeiarbeit - und einer gehörigen Portion Besserwisserei. Bauchgefühl ist alles und falls sie dabei doch einmal digitale Hilfsmittel brauchen, dann ist der junge Kollege Hui Ko (Aaron Le) der Mann der Stunde. Der kann zusammen mit Dezernatsleiterin Vicky Adam (Katja Danowski) den beiden Dickköpfen in so manch gefährlicher Situation beweisen, dass moderne Polizeiarbeit auch was für sich hat.
 
In ihrem ersten neuen Fall werden die beiden in den frühen Morgenstunden in eine noble Wohngegend gerufen.
In einer Villa liegt eine weibliche Leiche und während Edwin und Günter noch neben ihr auf den Rechtsmediziner Körfer warten, ruft eine entsetzte Vicky Adam die beiden ins Erdgeschoss, wo soeben eine zweite Leiche gefunden wurde: Bei dem Toten handelt es sich um Körfer. Das gesamte Team ist tief betroffen. Doch so tragisch sein Tod auch ist, so wichtig ist es für die Polizeiarbeit, einen Nachfolger für ihn zu finden. Für alle überraschend handelt es sich dabei um eine Frau - und was für eine. Dr. Rosalind Schmidt (Helene Grass) wirkt! Betritt sie einen Tatort, geht die Sonne auf. Jedenfalls in Edwins Augen. Sie ist schnell von Begriff, ihre Auffassungsgabe, die sie ständig und sehr bewusst einsetzt, beeindruckt alle. Vor allem Edwin.

Doch vorerst muss geklärt werden, was Körfers Tod mit der zerrütteten Beziehung des Ehepaars Weiss zu tun hat und welche Rolle dabei die Freundin (Alexandra Schalaudek) der Ermordeten spielt? Die erste, neue Folge „Junimond" ist am Mittwoch, 16. November 2016, ab 18:50 Uhr im Ersten zu sehen.
 
„Rentnercops" ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion, Niederlassung Köln (Produzenten: Oliver Vogel, Peter Güde) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Die Drehbücher stammen von Sonja Schönemann, Christoph Benkelmann & Sonja Schönemann, Peter Güde und Andreas Schmitz. Regie führten Frauke Thielecke, Christoph Schnee, Thomas Durchschlag und Michael Schneider. Die Redaktion hat Nils Wohlfarth (WDR mediagroup), Executive Producer ist Elke Kimmlinger (WDR mediagroup).
Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.