Radio-Tatort "Aladins Wunderlampe" im WDR

1Der WDR strahlt im November den Radio-Tatort "Aladins Wunderlampe" aus. Dieser ist Bestandteil der ARD-Themenwoche "Zunkunft der Arbeit".

Einen Besuch im Bordell bekommt Lukas Busch von seinem Vater zum 18. Geburtstag geschenkt.

Vater Busch ist Stammkunde im "Aladin", dem neuen Saarbrücker Groß-Bordell, das auch viele Franzosen besuchen. Lukas reagiert angewidert auf das "Aladin". Sein Vater ist darüber so enttäuscht, dass er sich noch am selben Abend mit dem Bordellbesitzer Foldur anlegt.


Wenige Tage später verbrennt der alte Busch in seiner Werkstatt und wird damit zum Fall für die Saarlouiser Kommissare Michel Paquet und Amelie Gentner. Den beiden erscheint nicht nur Foldur verdächtig, sondern auch Denaux, Anhänger einer französischen Anti-Prostitutionsbewegung. Denaux bringt insbesondere Kommissarin Gentner zum Nachdenken – über den Mordfall, natürlich, aber auch über ihre Haltung zur Prostitution.

Mit André Jung, Brigitte Urhausen u. a.

Das Hörspiel steht ab dem 2. November 2016, 21.00 Uhr zum kostenlosen Download bereit unter: Radiotatort.ard.de
Ausstrahlung: 4. November 2016 WDR 3, 5. November 2016 in WDR 5
Von Madeleine Giese
Musik: Stefan Scheib
Regie: Stefan Dutt
Redaktion: Georg Bühren
Produktion: SR 2016

Bild: Logo WDR 5 aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.