Der Mörder sitzt im Wembley-Stadion: DDR-Krimi im Wallace-Stil bei STUDIO HAMBURG ENTERPRISES

Der Mörder sitzt im Wembley-StadionAm 14.10. erscheint bei Studio Hamburg enterprises als DVD-Premiereder DDR-Film Der Mörder sitzt im Wembley-Stadion.

Bankangestellte mit Lohngeldern für einen Großbetrieb verlassen die Londoner Celtic-Bank. Schüsse peitschen – der Chauffeur des Geldtransporters bricht zusammen.

Die Bankräuber entkommen mit einer Beute von 6.000 Pfund. Scotland Yard glaubt, dass Anfänger am Werk waren, und Yard-Inspektor Varney nimmt an, der Überfall in der Celtic-Bank werde nur Routinearbeit erfordern.


Doch es treten erhebliche Schwierigkeiten auf. Ein unbekannter Gegner im Hintergrund, ein „Unsichtbarer“, pariert jeden Schlag gegen die Bankräuber. Für die Presse der britischen Hauptstadt ein gefundenes Fressen, die Polizei zu verhöhnen und für Inspektor Varney eines der kompliziertesten Fälle seiner Kriminalistenaufbahn...
 
Ein zweiteiliger Kriminalfilm nach dem gleichnamigen Roman von Hans Walldorf alias Erich Loest ("Nikolaikirche") -  Von der Machart her wie englische Kriminalfilme oder Edgar-Wallace-Verfilmungen der 60ern angelegt -  Brilliante Besetzung mit u.a. Friedo Solter, Jessy Rameik, Eberhard Esche, Cox Habbema
 
DVD INFO:
1 DVD, Genre: TV-Film / Krimi, Produktionsjahr: 1970, Laufzeit: 126 Min., Bildformat: 4:3, Tonformat: DD 2.0 Mono, Sprache: Deutsch, FSK: ab 6 Jahren, UVP: 14,95 €, EAN: 4052912670402 -  VÖ: 14.10.2016

Bild: Cover Der Mörder sitzt im Wembley-Stadion, Studio Hamburg enterprises
 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren