Remake von "Mord im Orientexpress" in Planung

Kenneth BranaghNeuverfilmungen sind beliebt. Zuletzt waren es die "gloreichen Sieben", die wieder durch die Leinwände ritten. Nun kündigt sich das Remake eines weiteren Klassikers an. Ähnlich wie damals mit Starbesetzung soll der "Mord im Orient-Express" neu aufgelegt werden. Die dpa teilt dazu folgendes  mit:

Mit einer hochkarätigen Besetzung wird der Agatha-Christie-Klassiker „Mord im Orientexpress” neu verfilmt. Stars wie Michelle Pfeiffer, Judi Dench und Daisy Ridley wurden für den Krimi verpflichtet, wie der „Hollywood Reporter” berichtete.

Die Leiche soll Johnny Depp mimen.


Regisseur Kenneth Branagh übernimmt die Rolle des belgischen Detektiven Hercule Poirot, der auf einer Zugfahrt von Istanbul nach London einen Mord aufklären muss.

„Ich bin stolz, solch eine fantastische Gruppe an Schauspielern zu haben, die diesen dunklen Stoff für ein neues Publikum zum Leben erwecken”, sagte Branagh dem Blatt. Dem Bericht zufolge sollen die Dreharbeiten des von Ridley Scott mitproduzierten Films im November in London starten.

Der Roman von Christie aus den 1930er Jahren wurde mehrfach verfilmt. In der berühmtesten Adaption spielte Albert Finney 1974 den Detektiv Poirot, Ingrid Bergman gewann einen Oscar für die beste Nebenrolle. 

Bild: Kenneth Branagh aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.