"Wilsberg" im Einsatz als Weihnachtshelfer und Cyber-Jäger / Drehstart für zwei neue Folgen

ZDFEin chaotisches Weihnachtsfest und Online-Attacken erwarten Detektiv Wilsberg und seine Freunde Ekki, Alex und Anna sowie Kommissar Overbeck in zwei neuen Folgen.

Seit Dienstag, 27. September 2016, entstehen die Filme mit den Titeln "Straße der Tränen" und "Alle Jahre wieder" für die ZDF-Samstagkrimireihe "Wilsberg".

Vor der Kamera stehen die Hauptdarsteller Leonard Lansink, Oliver Korittke, Ina Paule Klink, Rita Russek und Roland Jankowsky, Regie führt Dominic Müller. Die Drehbücher stammen von Sandra Lüpkes, Jürgen Kehrer und Stefan Rogall.

    
In "Straße der Tränen", geschrieben von Sandra Lüpkes und Jürgen Kehrer, wird Ekki zur Zielscheibe im Internet. Eines Abends hatte er die Abiturientin Emelie (Annika Schrumpf) an einer Landstraße ein Stück im Auto mitgenommen und sie in der Nähe ihres Zuhauses abgesetzt. Dort aber ist sie nie angekommen.. Die Eltern Peter (Philipp Moog) und Susanne Boll (Regula Grauwiller) sind schockiert. Denn in der Vergangenheit sind am Horsthauser Landweg, auch "Straße der Tränen" genannt, zwei Frauen entführt und wenig später ermordet worden. Kommissarin Anna Springer (Rita Russek) und Overbeck (Roland Jankowsky) setzen alles daran, Emelie lebend zu finden. Unterdessen beginnen im Internet wilde Spekulationen über das Verschwinden der jungen Frau und den mutmaßlichen Täter.

Warum sollte es an Weihnachten immer besinnlich zugehen? Für Wilsberg wird es in "Alle Jahre wieder" (Buch: Stefan Rogall) eher abenteuerlich. Eigentlich hatte er sich auf eine gemeinsame Feier mit Ekki, Alex (Ina Paule Klink) und Anna gefreut. Doch daraus wird nichts, da alle andere Pläne haben. Der Trubel beginnt für Wilsberg, als am Morgen des Heiligabends die hochschwangere Marie (Kristin Suckow) im Antiquariat auftaucht und ihn bittet, ihren vermissten Freund Johannes zu suchen. Und auch für die Freunde des Chaos-Detektivs verläuft das Fest der Liebe anders als geplant.
 
In den Episodenrollen sind unter anderen Nina Petri, Carolina Vera, Nikolai Kinski, Bernard Schir, Rainer Sellien, Felix von Bredow, Rick Okon und Anton Rubtsov zu sehen. Produzent ist Warner Bros. ITVP Deutschland GmbH, die Redaktion im ZDF hat Martin R. Neumann. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 8. Dezember 2016. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.