WDR3-Hörspiel und Doku über RAF gewinnen Geisendörfer Preis

WDR3Der Robert Geisendörfer Preis zeichnet in diesem Jahr zwei WDR-Produktionen aus: den WDR-Dokumentarfilm „Die Folgen der Tat“ und das WDR3-Hörspiel „Illegale Helfer“. Die Auszeichnungen sind mit jeweils 5000 Euro dotiert.
 
Der Robert Geisendörfer Preis in der Kategorie Fernsehen geht an Julia Albrecht und Dagmar Gallenmüller (Buch und Regie) für „Die Folgen der Tat“. Der bereits mit dem Grimme-Preis 2016 ausgezeichnete Dokumentarfilm (Erstausstrahlung am 27. Mai 2015 im Ersten, WDR-Redaktion Jutta Krug) ist eine sehr persönliche Aufarbeitung des RAF-Attentats von Susanne Albrecht, die an der Ermordung des Dresdner Bank-Chefs Jürgen Ponto im Jahre 1977 beteiligt war.


In der Begründung der Jury heißt es:

„Ein kluger Interviewfilm, der sich mit analytischer Distanz und familiärer Intimität der heillosen Geschichte nähert. Und ein Film über das Schweigen, und damit ein umso wichtigeres Statement.“

„Die Folgen der Tat“ ist eine Produktion von zero one film in Koproduktion mit WDR, SWR und NDR, gefördert mit Mitteln des nordmedia Fonds in Niedersachsen und Bremen.
 
Den Preis in der Kategorie Hörfunk nehmen Autorin Maxi Obexer und Regisseur Martin Zylka für das WDR3-Hörspiel „Illegale Helfer“ entgegen (Erstausstrahlung am 11.4.2015, Redaktion Isabel Platthaus). Für die Jury ist das Hörspiel „ein wichtiges Stück zur richtigen Zeit, das grundlegende moralische Fragen aufwirft.“ Es fordere zum Nachdenken darüber auf, was Mitmenschlichkeit sei und welche Konsequenzen sie haben könne. „Illegale Helfer“ erzählt von Menschen, die sich in der Grauzone der Legalität bewegen: Sie sind Ärzte, Richter, Sozialarbeiter oder Studenten und helfen Flüchtlingen und Migranten ohne legalen Status, retten sie vor der Abschiebung, bieten Schutz und Unterkunft. Einige von ihnen sind dadurch schon mehrfach straffällig geworden; andere riskieren ihren Beruf und Status.

Der Robert Geisendörfer Preis ist der Medienpreis der evangelischen Kirche und zeichnet jedes Jahr herausragende Fernseh- und Hörfunkproduktionen aus.

Das Hörspiel „Illegale Helfer“ steht zum kostenfreien Abruf im WDR3 Hörspielplayer hoerspielplayer.wdr3.de und im WDR Hörspielspeicher hoerspiel.wdr.de.

Bild: Logo WDR3 aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.