CD-Veröffentlichung des 3-teiligen Kriminalhörspiels „Tod an Pier 7“ bei Pidax

Tod an Pier 7CD-Veröffentlichung  des 3-teiligen Kriminalhörspiels „Tod an Pier 7“ bei Pidax:

Das komplette 3-teilige Kriminalhörspiel nach dem Bestseller von Sara Paretsky mit Susanne Lothar, Günter Lamprecht, Barbara Rath, Claus Boysen und Maria Wiecke bei Pidax auf CD:

Der Ex-Eishockey-Spieler „Boom-Boom“ ist tot. Nach seiner Sportverletzung hatt e der Profisportler eine Anstellung im Hafen Chicagos gefunden und war dort auch zu Tode gekommen. Ein Sturz vom Pier. 


Seine Cousine Warshawski glaubt nicht an die Theorie vom unglücklichen Unfall. Als Privatdetektivin liegt die Neugierde in ihrer Natur. Sie nimmt Ermittlungen auf und versucht die letzten Tage ihres Cousins zu rekonstruieren. Vor allem, woran er in seiner Firma zuletzt gearbeitet hat. Doch ihre allzu neugierigen Fragen bringen einige Verantwortliche gehörig in Bedrängnis, was für V.I. Warshawski lebensbedrohliche Folgen hat.

Sara Paretsky, 1947 in Iowa geboren, arbeitete nach ihrem Studium zunächst als Wirtschaft sjournalistin und Marketi ng-Managerin. 1982 erschien ihr erster Roman „Indemnity Only“ mit der Privatdetektivin V.I. Warshawski. Es folgten 18 weitere Romane, 16 davon mit der gleichen Protagonisti n. Sara Paretsky erhielt für ihre Arbeit zahlreiche Auszeichnungen und ist Mitbegründerin der „Sisters in Crime“, einer Organisati on für Schrift stellerinen aus dem breiten Bereich Mysterie. Hörspielaltmeister Walter Adler inszenierte 1994 den starbesetzten „Tod am Pier 7“ als spannenden Dreiteiler mit Susanne Lothar als neugierige V.I. Warshawski.

Episodenliste: 1. Tod eines Helden oder Fragen wachsen nach / 2. Der Schwimmer oder Eine Rechnung wird aufgemacht / 3. Vom Leben am Lake Michigan oder Der lange Abschied.

TECHNISCHE DATEN:
Spielzeit:  ca. 152 Minuten Produktion:  Deutschland 1994 Abgabeform:  1 MP3-CD in Jewelcase Tonformat: Dolby Digital 2.0 Sprache:  Deutsch

Bild: Cover Tod an Pier 7, Pidax

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.