ZDF-Thriller "Es wird Tote geben" mit Armin Rohde in der Hauptrolle / Drehstart in Berlin und an der Nordsee

ZDFArmin Rohde spielt Fredo Schulz, einen suspendierten Kommissar, der sich  raumgreifend und hungrig in seine Fälle hineinwühlt.

Autor und Regisseur Lars Becker hat die Rolle seinem Hauptdarsteller auf den Leib geschrieben. Der ZDF-Thriller mit dem Arbeitstitel "Es wird Tote geben" wird zurzeit in Berlin und an der Nordsee gedreht.

In weiteren Rollen spielen Edin Hasanovic, Nele Kiper, Johann von Bülow, Thomas Lawinky, Axel Prahl, Melika Foroutan, Max Simonischek, Thomas Heinze und Gaby Dohm.


Ein Papierschirmchen erweckt die Aufmerksamkeit von Fredo Schulz (Armin Rohe), als ihn die Hauptkommissare Milan Filipovic (Edin Hasanovic) und Lola Karras (Nele Kiper) an der Nordsee aufsuchen. Ashley Bols (Amala Fischer), ein siebenjähriges Mädchen, ist verschwunden. Schon das Dritte. Die anderen beiden Kinder wurden bis heute nicht gefunden.  Schulz konnte sie nicht retten, aber er ist sich sicher , dass sie tot sind. Und er weiß auch, wer der Täter ist: Roland Bischoff (Axel Prahl). Bischoff ist ein Sexualstraftäter, ein verklemmter, hochkrimineller, besitzergreifender Psychopath. Dieser hat Schulz damals nur dreckig ins Gesicht gelacht, als der ihn zu den beiden Mädchen befragte, von denen es nur eine einzige Spur gab – ein buntes Eisbecher-Papierschirmchen. Schulz schlug zu. Bischoff wurde freigesprochen, Schulz suspendiert. Und jetzt ist es wieder passiert. Schulz schmeißt seine verschlissenen Anzüge in einen Koffer, seinen Flachmann – vorerst – in die Ecke und zieht die Tür zu seinem Wohnwagen zu. In Berlin bringt er die Soko auf Trab, doch die Zahl der möglichen Verdächtigen ist groß. Der Druck wächst mit jeder Stunde. Und dann ist da auch noch Schulz persönlicher Alptraum, der in seinem Kühlschrank sitzt und ihn anlacht: der Alkohol.
 
"Es wird Tote geben" ist eine ZDF-Auftragsproduktion von Network Movie. Produzenten sind Bettina Wente und Wolfgang Cimera, die Redaktion im ZDF hat Daniel Blum. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.