"Der Mann vom Eaton Place" bei Pidax

Edgar Wallace: Der Mann vom Eaton PlaceAm 19.08.16 wird die 12teilige Krimiserie "Edgar Wallace: Der Mann vom Eaton Place" auf DVD bei Pidax veröffentlicht:

Ein wahrer englischer Gentleman zeichnet sich durch seine charmante Art, seine gepflegten Manieren und seinen erlesenen Geschmack aus; und ist er zudem ein richtiger Sir, gehören auch der Butler, der noble Landsitz und der Rolls Royce zu seinen unverzichtbaren Kennzeichen.

Natürlich verfügt Anthony über die Attribute, die ihn als solchen ausweisen. Nur fehlt ihm gelegentlich das, was auch der älteste Adel vermisst
: Geld.


Und da man zumal in den zwanziger Jahren in diesen Kreisen Geld nicht verdiente, sondern einfach hatte, hat Sir Anthony einen ungewöhnlichen Weg gefunden, wie er sich selbst in diesem Punkt diskret helfen kann ... 

Sir Anthony Rose klärt besonders heikle und schwere Verbrechen auf. Mit seinem Butler Paul übernimmt er jene Fälle, bei denen eine wertvolle Beute entwendet wurde. Diese sendet er dann, abzüglich zehn Prozent Provision, an den eigentlichen Besitzer zurück und empfiehlt sich mit einer Visitenkarte als „The Mixer“. Aber der clevere Inspector Bradley von Scottland Yard ist dem omninösen Mixer auf der Spur. Die Storyline dieser nostalgischen Krimiserie beruht auf einer Buchvorlage von Edgar Wallace. Amüsant, spannend und mit briti sch Humor erzählt! In der Titelrolle ist Simon Williams („Das Haus am Eaton Place“) zu sehen.

Episodenliste: 1. Ein Fall für Rätselfreunde / 2. Die Fälschung und die alte Lady / 3. Gut gemischt ist halb gewonnen / 4. Rache für die Pokerrunde / 5. Die Tänzerin im Orientexpreß / 6. Eine Blüte schafft   Probleme / 7. Der erste Preis ist schon vergeben / 8. Wer hat am Roulett e gedreht? / 9. Es ist nicht alles echt, was glitzert / 10. Entf ührung statt  Premierenfeier / 11. Man stiehlt nicht unter falschem Namen / 12. Scotland Yard ist nicht zu schlagen

Bild: Cover Edgar Wallace: Der Mann vom Eaton Place, Pidax

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.