ZDF-Samstagskrimi "Dresden Mord – Nachtgestalten"

ZDFDie Dresdner Hauptkommissarin Bärbel Wallenstein (Anja Kling) und ihre Tochter und Kollegin Kim Tilly (Lisa Tomaschewsky) müssen in ihrem zweiten Fall trotz persönlicher Konflikte erneut zusammenarbeiten und den rätselhaften Mord an einem Mann aufklären.

Das ZDF zeigt "Nachtgestalten" aus der Samstagskrimireihe "Dresden Mord" am Samstag, 4. Juni 2016, 20.15 Uhr. Nach dem Buch von Mathias Klaschka führte Hannu Salonen Regie. In weiteren durchgehenden Rollen spielen Tobias Oertel, Steffen Münster und Christian Erdmann, in Episodenrollen Andreas Pietschmann, Nicole Marischka, Adrian Topol und andere.


Bärbel und ihre Tochter und Kollegin Kim müssen den Mord an dem rumänischen Restaurantbesitzer Marius Goian (Jörg Westphal) aufklären. Ein vorgetäuschter Raubmord ist nur die erste falsche Fährte. Wie sich herausstellt, verschwand Goian vor zwei Jahren spurlos, als er unter einem anderen Namen für den Dresdner Rotlicht-Boss Aleksej Petrov (Adrian Topol) in Frankfurt/Oder gearbeitet hatte. Er wollte damals gegen Petrov aussagen. Mittlerweile kontrolliert dieser das Dresdner Milieu. Hat er seinem ehemaligen Angestellten geholfen, unterzutauchen oder hat Petrov Goian jetzt endgültig zum Schweigen gebracht? Welche Rolle spielt dabei der junge Stricher Roman (Robert Alexander Baer), der sich seit der Mordnacht auf der Flucht befindet? Und inwiefern ist dessen Freundin Jessica (Stephanie Amarell), die aus ihrem bürgerlichen Umfeld ausbrechen will, in die Sache involviert? Bei ihren Ermittlungen geraten die beiden ungleichen Kommissarinnen in einen Sumpf aus Erpressung, Lügen und Doppelmoral hinter ehrbaren Dresdner Fassaden.
 
"Dresden Mord" ist die Fortsetzung des ZDF-Samstagskrimis um die Hauptkommissarin Bärbel Wallenstein und ihre Tochter und Kollegin. Der erste Teil lief im April 2015 unter dem Titel "Die Wallensteins − Dresdner Dämonen" im ZDF.

Bild: Logo des ZDF, ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.