ZDF-Familiendrama "Nie mehr wie es war" mit Christiane Paul und Fritz Karl entsteht in München

ZDFSeit wenigen Tagen entsteht in München und Umgebung ein ZDF-Fernsehfilm mit dem Arbeitstitel "Nie mehr wie es war".

In dem Drama, in dem die Liebe eines Mannes zu seiner Familie auf eine harte Probe gestellt wird, spielen Fritz Karl, Christiane Paul, Matti Schmidt-Schaller, Michael Wittenborn und Jan Messutat. Weitere Rollen besetzen Amanda da Gloria, Luise von Finckh und Kathrin Anna Stahl.

Johannes Fabrick inszeniert das Drehbuch von Britta Stöckle.
Tomas (Fritz Karl) und Nike Frese (Christiane Paul) betreiben eine gutgehende Kaffeekneipe.


Auch das Familienleben mit Sohn Milan (Matti Schmidt-Schaller) scheint auf den ersten Blick perfekt – bis Nike eines Tages an einer Fortbildung teilnimmt. Während ihrer Abwesenheit findet Tomas durch Zufall ihren verloren geglaubten Mutterpass und eine Ultraschallaufnahme, die sein bisheriges Leben komplett in Frage stellt: Ist Milan gar nicht sein Sohn? Als Tomas daraufhin ein Jugendbild von Nikes ehemaligem Uni-Professor Dr. Karoly Gaàl (Michael Wittenborn) in die Hände fällt, scheint Milans wahrer Erzeuger für ihn festzustehen. Das Leben der kleinen Familie wird dramatisch durcheinandergewirbelt. 

"Nie mehr wie es war" (Arbeitstitel) ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Hager Moss Film, München (Produzentin: Kirsten Hager). Die Redaktion im ZDF hat Pit Rampelt. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 24. März 2016; ein Sendetermin steht noch nicht fest. 

Bild: Logo des ZDF, ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.