DER MÜDE TOD von Fritz Lang auf DVD

Der müde TodAm 11. März erscheint Fritz Langs expressionistisches Meisterwerk über Liebe, Tod, Schicksal und Opfertum auf DVD – Zwei Jahre nach Ende des 1. Weltkrieg inszenierte Fritz Lang ein filmhistorisches Werk, neue Maßstäbe in der Stummfilm- und frühen Tonfilm-Ära setzte und das seine Karriere ins Rollen brachte.

Das mit ausdrucksstarken Bildern inszenierte Stummfilm-Meisterwerk wurde in aufwändiger Vorarbeit von der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung für die diesjährige Berlinale restauriert, wo es mit neuer sinfonischer Filmmusik in Welterstaufführung am 12. Februar 2016 feierlich live präsentiert wurde.


Die Parabel von der Liebe, die stärker ist als der Tod, erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die ihren geliebten Mann verliert. Der Film zeigt den Tod als bemitleidenswerten Protagonisten (Bernhard Goetzke), der nach dem Grauen des 1. Weltkriegs des Tötens müde ist. Auf das beharrliche Bitten der Frau um das Leben ihres Geliebten stellt der Tod ihr mehrere Aufgaben, bei denen sie Menschenleben retten oder opfern muss, um ihren Mann zurückzuholen. 

Als Bonusmaterial wartet die DVD mit einem Booklet, einem spannenden Making Of zur Restaurierung, dem Featurette „Der müde Tod in Farbe“ sowie mit einem Vergleich der deutschen und russischen Fassung auf. 

Bild: Cover Der müde Tod

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.