Morgan Freeman und Mark Ruffalo brillieren in "Die Unfassbaren" / Free-TV-Premiere im ZDF-"Montagskino"

ZDFModerne "Robin Hoods": Von einem unbekannten Gönner zusammengebracht, setzen sich vier Magier für ungerecht Behandelte ein, rauben Banken aus und lassen das Geld auf ihr Publikum herabregnen. In der Free-TV-Premiere von "Die Unfassbaren" brillieren am 4. Januar 2016, 22.15 Uhr, Mark Ruffalo, Woody Harrelson, Morgan Freeman und Michael Caine im ZDF-"Montagskino".
 
Daniel Atlas (Jesse Eisenberg), Merritt McKinney (Woody Harrelson), Jack Warner (Dave Franco) und Henley Reeves (Isla Fisher) arbeiten als Zauberkünstler in den Straßen New Yorks, bis sie von einem Unbekannten zusammengebracht werden.


Ein Jahr später treten sie gemeinsam als "Die vier Reiter" auf und inszenieren Shows, bei denen sie ganze Banken ausrauben und das Geld dann auf das Publikum herabregnen lassen. Als sie das Vermögen vom Konto ihres Sponsors Arthur Tressler (Michael Caine), einem zwielichtigen Versicherungsunternehmer, unter den Gästen verteilen, haben die vier bereits das FBI auf den Fersen. FBI-Agent Dylan Rhodes (Mark Ruffalo) und Interpol-Ermittlerin Alma Dray (Mélanie Laurent) sind gemeinsam auf die "Vier Reiter" angesetzt, doch je tiefer die Ermittlungen gehen, desto undurchsichtiger wird der Fall. Der Verdacht kommt auf, dass es mit Thaddeus Bradley (Morgan Freeman) einen fünften Reiter gibt, der die Fäden bei den Shows zieht. Doch in der Welt der Magier ist nichts, wie es scheint.

Bild: Logo des ZDF, ZDF

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.