Krimihörspiel von Victor Canning bei PIDAX

Das Haus der sieben FliegenAm 11.12.2015 wird das 3-teilige Kriminalhörspiel „Das Haus der sieben Fliegen“ in der Reihe Pidax Hörspiel-Highlights auf CD veröffentlicht.

Der britische Autor Victor Canning (1911-86) verfasste 1934 seinen ersten Roman „Mr. Finchley discovers his England“, der den Autor schlagartig berühmt machte und ihm ein Auskommen als Schriftsteller sicherte. In den nächsten Jahren entstanden viele weitere Romane, darunter berühmte Geschichten wie „The Rainbird Pattern“, die Alfred Hitchcock 1976 als Vorlage für seinen letzten Film „Familiengrab“ nutzte. Cannings Roman „The House of the Seven Flies“ wurde unter dem Titel “Das Haus der sieben Falken” 1959 verfilmt.


Das Haus der sieben FliegenHeinz-Dieter Köhler (geb. 1926) inszenierte die Geschichte des sympathischen Skippers Furse 1972 als Dreiteiler für den Westdeutschen Rundfunk in dem eher ruhigen Stil damaliger Kriminalgeschichten.

Der zunächst beim NWDR tätige Regisseur war seit 1959 in der Hörspielabteilung des WDR.

Unter seiner Regie entstanden bis 1991 rund 400, oft preisgekrönte Radiohörspiele, darunter die bei Hörern bis heute sehr beliebte Umsetzung von Tolkiens „Hobbit“ (WDR 1980) und die legendären ersten beiden „Triumvirat“-Hörspiele (WDR 1984/5).

Bild: Cover Das Haus der sieben Fliegen, Pidax

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.