Anfang Juli erschienen zwei weitere Bond-Romane im Verlag Cross Cult

Eine Frage der EhreAm 6. Juli erschienen mit EINE FRAGE DER EHRE und NIEMAND LEBT EWIG zwei weitere Bond-Romane aus der Feder des Autors John Gardner im Verlag Cross Cult.

JAMES BOND 19: EINE FRAGE DER EHRE
Eine große Erbschaft versetzt James Bond in die Lage, endlich seine verhasste Stelle beim Secret Service zu kündigen.

Er gibt sich zusammen mit der zauberhaften Computerspezialistin Persephone „Percy“ Proud dem süßen Leben in Monte Carlo hin.


Niemand lebt ewigZudem bietet er seine Dienste auf dem freien Markt an und hat schon bald den ersten Interessenten: seinen alten Erzfeind SPECTRE. Aber ist wirklich alles so, wie es scheint?

Im Dienste seiner neuen Auftraggeber muss sich Bond einer Reihe teuflischer Prüfungen unterziehen und einen Plan verhindern, der die ganze Welt ins Chaos zu stürzen droht.

JAMES BOND 20: NIEMAND LEBT EWIG
Auf dem Weg zu einer österreichischen Spezialklinik erreicht James Bond die Warnung, dass jemand ein hohes Kopfgeld auf ihn ausgesetzt hat.

Der Beginn eines Abenteuers, das ihn nicht nur in die Arme von „La Principessa“, der reichen und wunderschönen Sukie Tempesta, führt, sondern auch immer wieder in Situationen, in denen er nur knapp dem Tod von der Schippe springen kann.

Als dann auch noch seine Haushälterin May und Miss Moneypenny verschwinden, weiß 007 nicht mehr, wem er noch trauen kann.

Bilder: Cover der Romane, Cross Cult

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.