DIE RENTERCOPS ab Ende März in der ARD

1Nach UNTER GAUNERN folgt mit DIE RENTNERCOPS ab dem 31. März eine weitere Vorabendserie in der ARD.

Die „humorvolle Polizeiserie“ setzt sich mit der Frage auseinander, was passiert, wenn der Nachwuchs ausbleibt und die alte Garde reaktiviert werden muss. Das Dezernat 12 der Kriminalpolizei Köln-Mülheim steht vor genau diesem Problem. Kommissaranwärter Hui Ko (Aaron Le) hält mit der ehrgeizigen Dezernatsleiterin Vicky Adam (Katja Danowski) die Stellung.

Doch ansonsten ist weit und breit niemand in Sicht, der den Job machen will.


Als eine Leiche in Karnevalsuniform im Stadtwald ausgebuddelt wird, die 50.000 DM im Revers hat, kommt Polizeipräsident Plocher (Michael Prelle) auf die Idee, die beiden Kommissare Edwin Bremer (Tilo Prückner) und Günter Hoffmann (Wolfgang Winkler) zurück zu holen, die den Fall vor 18 Jahren bearbeitet haben.

Für die beiden reaktivierten Kommissare, die bereits auf 40 gemeinsame Dienstjahre zurückblicken, kommt die Abwechslung gerade recht.

Während Günther inzwischen als Vollzeit-Opa von seinen Enkeln auf Trab gehalten wird, trauert Edwin seiner verstorben Frau nach und ist in Selbstmitleid und Verwahrlosung versunken.

Die Tatsache, dass DIE RENTNERCOPS inzwischen nicht mehr so flexibel sind und ihnen die Welt oft zu schnell ist, soll für amüsante Momente in der Serie sorgen.

Edwin und Günter haben noch nie eine E-Mail geschrieben, kennen ihre Grenzen nicht und sabotieren jede moderne Ermittlungsarbeit.

Die Drehbücher stammen von Sonja Schönemann (Dr. Psycho), Christoph Benkelmann (Mord mit Aussicht) und Stefan Weigl (Das Leben der Kannibalen).

Regie führt in den ersten Folgen Lars Jessen.

Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.