„Inspector Barnaby Vol. 22“ auf DVD und Blu-ray!

1Ab 23. Januar vier neue Fälle mit Neil Dudgeon in „Inspector Barnaby Vol. 22“ auf DVD und Blu-ray!

Der Staffelstab wurde erfolgreich übergeben. Seit Inspector Barnaby Vol. 21 hat Neil Dudgeon in der Rolle des John Barnaby das Ruder von John Nettles übernommen. Nach unglaublich spannenden 14 Jahren als Tom Barnaby, in denen die Serie zum erfolgreichsten englischen TV-Export wurde, ging Nettles in den Ruhestand. Aber auch die erste Folge des Barnaby-Nachfolgers Neil Dudgeon konnte an die TV-Quoten der Nettles-Folgen anknüpfen. So verfolgten über 4 Millionen Zuschauer die erste Ausstrahlung mit John Barnaby, was einem Marktanteil 18,6 Prozent entspricht.


Auch die folgenden vier TV-Krimis lagen deutlich über 15 Prozent.

Jetzt steht der zweite Streich mit Neil Dudgeon in der Hauptrolle an. Ab 04. Januar laufen sonntags im ZDF fünf neue Erstausstrahlungen. Am 23. Januar 2015 veröffentlicht Edel:Motion die DVD- und Blu-ray-Boxen „Inspector Barnaby Vol. 22“ mit vier neuen Folgen von Neil Dudgeon in der Rolle des John Barnaby plus einem Interview mit ihm als Bonusmaterial.

Wie aus Midsomer nicht anders gewohnt, bekommt es auch John Barnaby wieder mit skurrilen Fällen zu tun. In „Die Druiden kommen“ zeigen die Einwohner mit dem Finger auf den örtlichen Druiden, da ein Bauer auf schreckliche Weise ermordet an einem heiligen Steinkreis in Midsomer Mow aufgefunden wird. Als ein vermisster Steuerprüfer tot in einem Apfelweinfass in „Das Biest muss sterben“ entdeckt wird, müssen Barnaby und Jones nach einem „Riesen“-Killer fahnden. Das Kloster in Midsomer Príory muss in „Vier Bräute für Christus“ gezwungenermaßen ihre Türen für das 21. Jahrhundert öffnen, nachdem die Mutter Oberin erdrosselt wurde. Ein Streit unter Vogelbeobachtern des örtlichen Vereins in Midsomer-in-the-Marsh in „Die Vögel“ hat scheinbar tödliche Folgen.

Neil Dudgeon gab sein Debüt als Inspector von Midsomer in der Folge „Unter Oldtimern“ (Death in the Slow Lane). Er tauchte aber schon vorher als DCI John Barnaby in der Episode „Köpfen ist auch keine Lösung“ (The Sword of Guillaume) auf, als Tom Barnaby an die englische Südküste geschickt wurde und seinem Cousin hilfreich bei der Aufklärung eines Verbrechens zur Seite stand. Auch in John Nettles‘ letztem Fall „Gesund, aber tot“ (Fit for Murder) war Dudgeon mit dabei. „Es ist genial, Teil einer solch fantastischen und erfolgreich langlaufenden Serie zu sein,“ sagt der neue Inspector Barnaby.

Neil Dudgeon, der am 02. Januar 1961 in Doncaster/Yorkshire zur Welt kam, spielte zuvor den Jim Riley in der englischen TV-Comedy-Serie „Life of Riley“. Weitere Hauptrollen hatte Dudgeon in „The Mrs. Bradley Mysteries“ an der Seite von Diana Rigg (Mit Schirm, Charme und Melone), „The Gift“, „Common as Muck“, „The Street“, „Messiah“, „Roman’s Empire“ und „Out of the Blue“. Auch im preisgekrönten englischen Kinofilm „Der Sohn von Rambow“ agierte er mit. Aktuell arbeitet er an einer neuen Comedy-Serie zusammen mit Caroline Quentin.

Mit von der Partie bei Inspector Barnaby Volume 22 ist wieder Fiona Dolman als John Barnabys Ehefrau Sarah, die Schulleiterin an der Causton Gesamtschule. Dolman wurde am 01. Januar 1970 in Findhorn/Schottland geboren und bekannt in der Rolle der „Pamela Andrews“ in der britischen Arztserie „The Royal Today“.

Erstmals mit dabei ist Tamzin Malleson in der Rolle der neuen Pathologin Dr. Kate Wilding. Als Gaststars in den Episoden wirken Denise Schwarz, Warren Clarke, Joanna David, Alex Hanson, Richard Hawley, Tony

Die Folgen der Volume 22:
I. Die Druiden kommen / The Sleeper under the Hill
Auf dem Opfertisch in Crowcall Circle, einem alten Steinkreis, wird der Farmer Alex Preston erschlagen aufgefunden. Er wollte seinen Acker umpflügen, gegen den vehementen Widerstand der örtlichen New Age Druiden. Am nächsten Morgen wird die Freundin des Hohepriesters erstochen in ihrer Wohnung gefunden. Sergeant Gibson verdächtigt den Wilddieb Evan Jago und führt Jones zu ihm, doch Jago flüchtet unter Morddrohungen in den Wald. Kurz darauf finden Barnaby und Jones Gibson ertränkt in einer Regentonne und ein gestohlenes keltisches Schmuckstück.

II. Das Biest muss sterben / The Night of the Stag
Prediger Norman Grigor, ehemals schwer trunksüchtig, wird samt seinem Mäßigkeitsverein ausgelacht, als er auf dem Apfelweinfest in Midsomer Abbas den Dörflern die Lust am Trinken nehmen will. Auch Barnaby und Jones lassen es sich schmecken. Doch dann muss  der Inspector sich übergeben – im Weinfass schwimmt die Leiche des Steuerfahnders Peter Slim. Laut Kate Wilding, der Pathologin, starb er an rätselhaft  vielen Knochenbrüchen, wie von einem Riesen geschüttelt.

III. Vier Bräute für Christus / A sacred Trust
Jugendliche nutzen den Klostergarten für ihre Dates und werfen Glasfenster kaputt. Aber die auf ganze vier Nonnen zusammengeschrumpfte Belegschaft des Klosters Midsomer Príory verzichtet auf eine Anzeige. Erst als die Oberin, Mutter Thomas Aquinas, erdrosselt aufgefunden wird, erhalten Barnaby und Jones Zutritt. Die Nonnen sind entsetzt, als ihre finanzielle Reserve, ein silbernes Altar-Geschirr, aus dem Safe verschwunden ist. Das Silber wird in einem Antiquitätengeschäft gefunden, angeblich von Mutter Thomas am Tag ihres Todes persönlich verkauft. Der Schlüssel zu diesem Fall liegt in der Jugend von Mutter Thomas – und in Afrika.

IV. Die Vögel / A rare Bird
Als Ralph Ford in der Sitzung der ornithologischen Gesellschaft behauptet, er habe den Blaustirn-Wiedehopf beobachtet, glaubt ihm das niemand, am wenigsten der Vorsitzende Patrick Morgan. Am nächsten Morgen wird Patrick ertränkt, das Gesicht in ein Vogelfangnetz gewickelt. Seine Witwe Nina, ehemals russische Primaballerina, ist schwanger. Erst als der Dorfarzt Ian Markham erschlagen wird, gesteht Nina dem Inspector, dass Markham der Vater ist. Auf einem Foto von Ninas legendärem Auftritt in Tschaikowskys Schwanensee erkennt Barnaby ein bekanntes Gesicht. Schlagartig wird ihm die finstere Obsession hinter den Morden bewusst.

Bild: Cover Inspector Barnaby, Vol. 22, Edel:Motion

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.