TV-Star Efrem Zimbalist Jr. gestorben

1Der am 30. November 198 in New York City geborene Efrem Zimbalist Jr., startete Ende der 1940er Jahre seine Karriere als Schauspieler und gab 1949 in BLUTSFEINSCHAFT sein TV-Debüt.

Nach diversen Film- und Fernsehrollen, u. a. auch als JIM BUCKLEY in einigen Folgen der Serie MAVERICK, gelang ihm in den 1950er Jahren mit seiner Rolle des STUART BAILEY in 77-SUNSET-STRIP (1958-1964) der Durchbruch als Schauspieler.

Als Stuart Bailey trat Zimbalist zwischen 1959 und 1962 auch in einigen Folgen der Krimi-Serie HAWAII FÜNF-NULL auf.


Nach der Einstellung von 77 SUNSET STRIP erhielt er die Rolle des LEWIS ERSKINE in der noch erfolgreicheren Serie FBI, von der zwischen 1965-1974 insgesamt 241 Folgen gedreht wurden.

Nach der Einstellung von FBI sah man Zimbalist noch sporadisch im Fernsehen. So sah man ihn u. a. in Serien wie REMINGTON STEELE, HOTEL, BABYLON 5 oder MORD IST IHR HOBBY.

Ab den 1990er Jahren konzentrierte er seine Arbeit auf diverse Zeichentrickserien, in denen er u. a. KÖNIG ARTUS, ALFRED PENNYWORTH oder DR. OCTOPUS seine Stimme lieh.

2001 sah man den Schauspieler als BENJAMIN HART in dem TV-Film THE FIRST DAY in seiner letzten Rolle. Danach zog sich Zimbalist endgültig  ins Privatleben zurück.

Efrem Zimbalist Jr. verstarb am 2. Mai 2014 im Alter von 95 Jahren in Solvang, Kalifornien, USA.

Bild: Efrem Zimbalist Jr. aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.