Ottfried Fischers Abschied

1Uns erreichte folgende Meldung:

Nach 21 kniffligen Fällen steht Ottfried Fischer als „Tabernakel-Columbo“ nun vor seinem letzten großen Mysterium – ein grandioses Finale.

Über ein Jahrzehnt bereiste der beliebte Kabarettist als Pfarrer Braun die schönsten Orte Deutschlands, stets begleitet von Peter Heinrich Brix als tollpatschigem Kommissar Geiger, Hans-Michael Rehberg als leidgeprüftem Bischof Hemmelrath und Antonio Wannek als treuem Messdiener Armin.


Am 11. April erscheint mit BRAUNS HEIMKEHR das Serienfinale von PFARRER BRAUN beim Label MORE auf DVD.

In der letzten Folge kehrt Pfarrer Braun zurück in sein geliebtes bayerisches Heimatdorf, doch der Anlass ist ein trauriger: Die Chefvisite steht an, der Schwerkranke soll sich auf seine letzte Reise vorbereiten.

Braun nutzt die ihm verbleibende Zeit, um noch einmal zu kriminalisieren. Mit göttlicher Eingebung und der Hilfe des unersetzlichen Kommissars Geiger ermittelt er seinen schwersten Fall, der ihn bis nach Rom in den Vatikan führt. Mit dieser bewegenden Episode aus der humorvollen Krimireihe gibt Ottfried Fischer seinen Abschied als Pfarrer Braun.

Als Special liegt jeder Box ein von Ottfried Fischer persönlich verfasster Abschiedstext bei.

Bild: Ottfried Fischer aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 c.r.hays 2014-04-01 00:48
Also für mich war die Folge alles andere als ein 'grandioses Finale'!

Der Fernsehfilm wirkte auf weiten Strecken wirr zusammengeschustert und sehr unlogisch und unglaubhaft.

Pfarrer Braun und Otti Fischer hätten m.E. einen würdigeren Abschied verdient.

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.