PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wildfutter

WildfutterWildfutter
von Alma Bayer

Der pensionierte Kommissar Vitus Pangratz ist nachts im Wald auf Foto-Pirsch. Denn er hat einen Plan. Er will im Ruhestand ganz groß rauskommen als Naturfotograf mit dem Fotokalender „Die Wildsau bei Nacht“. Doch dann gerät er im Wald ins Stolpern – über eine angenagte Hand! Die gehört eigentlich zum seit geraumer Zeit verschwundenen örtlichen Jugendfußballtrainer.

Pangratz lässt seine Pensionärs-Pläne fallen und nimmt sich lieber der Sache an.

Gemeinsam mit seiner Tochter Johanna „Jo“ Coleman, einer Lokalreporterin, die ihrer Karriere einen Schubs verleihen will, begibt er sich auf Spurensuche. Bald steht die ganze Kleinstadt Kopf.

Mit "WILDFUTTER" präsentiert die Autorin ALMA BAYER zwar einen unterhaltsamen und bisweilen witzigen Kriminalroman, der eher in Richtung Kriminalkomödie geht, der aber aufgrund seiner fast 480 Seiten viel zu lang geraten ist.

Das liegt vor allem daran, dass die Autorin den Fokus ihres Buches zu sehr auf den Fußball und diverse zwischenmenschliche Beziehungen legt, die fast die Hälfte des Buches ausmachen, so dass die eigentliche Krimihandlung zu sehr in den Hintergrund gerückt wird. Wobei man irgendwelche Ermittlungen in "WILDFUTTER"  sowieso mit der Lupe suchen muss.

Dadurch kommt keine Spannung in dem Buch auf, so dass es Alma Bayer auch nicht gelingt, einen kontinuierlichen Spannungsbogen zu erzeugen, weil nicht nur das ganze Drumherum um den Kriminalfall zu übertrieben, sondern auch die vielen Dialektstellen recht störend wirken.  

Wildfutter
von Alma Bayer
Paperback, 480 Seiten
ISBN: 978-3-442-71531-2
9,99 Euro

btb

© by Ingo Löchel

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum