PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Wilsberg 25 - Mord und Beton und In Treu und Glauben

Wilsberg 25 - Mord und Beton und In Treu und GlaubenMord und Beton und In Treu und Glauben
Wilsberg 25

Georg Wilsberg hat seine Zulassung als Anwalt verloren, wegen Veruntreuung von Geldern seiner Mandanten. Seitdem hält er sich mehr oder weniger erfolgreich als Privatdetektiv über Wasser, der in Münster “seine” Fälle löst.

Bei seinen Ermittlungen kommt er ein ums andere Mal der örtlichen Polizei in die Quere, in Gestalt von Kommissarin Springer und ihrem Assistenten Overbeck.

Am 20. Februar 1995 sendete das ZDF den Fernsehfilm "UND DIE TOTEN LÄSST MAN RUHEN", indem der Schauspieler JOACHIM KROL den Wilsberg mimte. Der Fernsehfilm kam anscheinend nicht so gut beim Fernsehpublikum an.

Und so dauerte es drei Jahre bis am 25. Mai 1998 mit "IN ALTER FREUNSCHAFT"  ein zweiten Wilsberg-Krimi über die deutschen Fernsehbildschirme flimmert, indem nun LEONARD LANSINK die Rolle des ewig schnorrenden Antiquar und Privatdetektiv Wilsberg spielte.

Diese Rolle schien Lansink wie auf den Leib geschrieben zu sein, denn die Krimi-Reihe WILSBERG war so erfolgreich, dass bis 2017 zweiundfünfzig weitere Fälle mit dem immer klammen  Privatdetektiv gedreht wurden.

Die Krimi-Serie basiert auf den WILSBERG-Romanen (seit 1990) des Autors JÜRGEN KEHRER, in der sich der gescheiterte Anwalt Georg Wilsberg seinen Lebensunterhalt als Briefmarken- und Münzhändler verdient und sich nebenbei als Privatdetektiv betätigt.

Am 27 Januar 2017 erschien die fünfundzwanzigste WILSBEG-Box  beim Label Studio Hamburg auf DVD, in der die beiden Fernsehfilme "MORD UND BETON" und "IN TREU UND GLAUBEN" mit LEONARD LANSINK als Wilsberg  enthalten sind. Die beiden Folgen der Krimi-Reihe erlebten ihre deutsche Erstausstrahlung am 16. April 2016 und am 17. Dezember 2016 im ZDF.

In "MORD UND BETON" treibt sich der Privatdetektiv Georg Wilsberg unter falscher Identität beim Baulöwen Michael Lobland herum, der am alten Industriehafen ein luxuriöses Wohn- und Büroviertel errichten will.
Dafür hat er die Rückendeckung der Stadtentwicklerin Scharper. Allerdings steht Lobland bei seinem Vorhaben, das Gebiet aufzuwerten, eine Gruppe militanter Aktivisten im Weg.
Die „FIM“ hat sich in einer Lagerhalle verschanzt und will die Gentrifizierung mit aller Kraft verhindern. Als das Gebäude nach einem Drogenfund der Zollfahndung unter der Leitung von Oliver Maaß geräumt wird, verschärft sich der Konflikt: Am Abend brennt die Halle nieder.
Mit Hilfe von Loblands Assistenten Tom rettet Wilsberg Ekki und die Aktivistin Kathi Jäger aus den Flammen. Wenig später wird Tom tot aufgefunden...

In "IN TREU UND GLAUBEN" kann es Wilsberg kann nicht fassen, dass sein Freund Ekki heiraten will. Und er soll Trauzeuge sein. Trotz der Zweifel, ob Kerstin Buckebrede die Richtige ist, kann er Ekki diese Bitte nicht abschlagen.
Als der Pfarrer, der Ekkis Trauung vollziehen soll, im Antiquariat erscheint, erhält Wilsberg den zweiten Auftrag: Pfarrer Albers wird von Rosemarie Dettmer mit Liebesbriefen belästigt.
Wilsberg soll diese peinliche Sache möglichst schnell diskret regeln. Doch wenig später wird Pfarrer Albers tot in seiner Wohnung gefunden...

Man muss die Figur des ewig schnorrenden Georg Wilsberg  schön mögen, da man sich nicht unbedingt  mit diesem bisweilen recht unsympathisch wirkenden und agierenden Protagonisten identifizieren kann, der auch keine Skrupel hat, ständig seine Freunde auszunutzen und anzupumpen.
Doch glücklicherweise ändert sich im Verlauf der Krimi-Serie das Verhalten von Wilsberg ein wenig zum Positiven. Und aus dem Unsympath wird eine bisweilen durchaus sympathisch agierende Figur, auch weil der Privatdetektiv Wilsberg weniger schnorrend und nervig daherkommt.
Insgesamt kommen Krimi-Fans und Fans der Krimi-Reihe auch mit der fünfundzwanzigsten Wilsberg-Box auf ihre Kosten, vielleicht auch gerade weil die Rolle des Wilsberg dem Schauspieler Leonard Lansink wie auf dem Leib geschrieben ist, der in der Rolle des Privatdetektivs glaubwürdig agiert.


Wilsberg 25
Mord und Beton / In Treu und Glauben
Deutschland 2016

Darsteller
Leonard Lansink als Georg Wilsberg
Oliver Korittke als  Ekkehardt "Ekki" Talkötter
Rita Russek als Kommissarin Springer
Ina Paule Klink als Alex
Roland Jankowski als Kommissar Overeck

FSK: Ab 12 Jahren
Laufzeit: 180 Minuten

Studio Hamburg

© by Ingo Löchel

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum