Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

40 Jahre Tatort

40 Jahre Tatort40 Jahre Tatort
 
2010 wird die wohl langlebigste Krimi–Reihe mit bisher 738 Folgen (Stand: 18.07.2009) 40 Jahre alt.

Jeder kennt sie und hat bestimmt  die eine oder andere Folge der Krimi-Reihe gesehen. Man  war begeistert, gelangweilt, verärgert oder hat einfach umgeschaltet. Aber eingeschlafen sind wohl die wenigsten bei einer Folge von TATORT.


Seit dem 29.11.1970 sahen die deutschen Fernsehzuschauer diverse Kommissare, von denen HANSJÖRG FELMY
als HAFERKAMP in den 1970er Jahren und GÖTZ GEORGE als SCHIMANSKI in den 1980er Jahren die beliebtesten und erfolgreichsten waren.

Viele andere Ermittler, die da kamen, nutzten sich mit den Jahren ab, schlechte Drehbücher  taten ihr übriges, doch es gab auch Eintagsfliegen, die nur ein oder zwei Mal auftraten und danach nie wieder beim TATORT in Erscheinung traten.

Am 29. Januar 1978 sorgte NICOLE HEESTERS für Furore, als sie als Kommissarin BUCHMÜLLER als erste weibliche TATORT-Ermittlerin die dortige reine Männerdomäne eroberte.

Höhen und Tiefen hat die Krimi-Reihe in vier Jahrzehnten erlebt, doch der „TATORT“ ist nach wie vor in der Beliebtheit der deutschen Fernsehzuschauer ungebrochen, obwohl viele Folgen der Krimi-Reihe in den letzten Jahren vor Langatmigkeit, Langeweile und schlechten Drehbüchern nur so trieften.

Aber wie fing alles an?

TatortDie Krimi-Reihe war als eine Art Notlösung konzipiert, denn seit dem Ende von „STAHLNETZ“ hatte die ARD dem ZDF-Quotenhit „DER KOMMISSAR“ nichts entgegenzusetzen. 

Um auf die Schnelle eine eigene Krimiserie mit der nötigen Häufigkeit entwickeln zu können, entschieden sich die Verantwortlichen, mehrere ARD-Anstalten zu beteiligen.
Sie beschlossen, die einzelnen Ermittler regional zu verankern, was nicht unumstritten war, weil dem Tatort so ein einheitliches Profil, wie bei den ZDF-Serien fehlte, da die verschiedenen ARD-Anstalten ihrem jeweiligen Tatort teils sehr unterschiedliche Konzepte gaben.

Doch gerade dieses vermeintliche Manko sollte sich als Vorteil herausstellen, weil es der Serie ungeahnte Flexibilität und Vielfalt gab. So entwickelte sich der TATORT zur langlebigsten Krimireihe mit  einem Hang zum dauerhaften Zuschauererfolg.

Auch inhaltlich unterscheidet sich der TATORT deutlich von den ZDF-Serien. Anstatt im vornehmen Münchner Milieu, wo man nur lange genug mit allen Beteiligten reden musste, um den Täter zu stellen, ist der TATORT viel näher am Alltagsleben der Deutschen und greift häufig aktuelle gesellschaftliche Themen auf.

tatort (aus dem Vorspann)Von Beginn an (egal welcher Ermittler die Hauptrolle spielte) hatte jede Tatort-Folge den gleichen Vorspann: ein Paar Augen, das von einem Fadenkreuz eingekreist wird, anschließend ein Paar Beine, das davonläuft.

Die Augen und Beine gehören HORST LETTENMAYER, der damit als einziger Schauspieler in jeder Folge der Serie zu sehen ist.

Horst Lettenmeyer arbeitete Ende der 1960er Jahre als Schauspieler in München und bekam von seiner Agentur einen folgenschweren Anruf: man habe seine Augen ausgewählt für den "Pilotfilm einer geplanten Krimiserie der ARD". Lettenmeyer brauchte nicht lange zu überlegen und nahm den Job an.

Die Gage für den einen Tag Arbeit betrug 400 DM. Dafür musste Lettenmeyer den halben Tag Standaufnahmen (Augen- und Handszenen im Vorspann) im Münchner Studio über sich ergehen lassen, den restlichen Tag wurden am Flughafen München Riem die Laufszenen aufgenommen.

Jahre später verklagte er die ARD angesichts der häufigen Wiederholungen auf die Zahlung von Wiederholungshonoraren, aber vergeblich.
Einen kleinen Schauspielauftritt als Gewerkschaftsboss hatte Lettenmeyer dann noch beim Schimanski-TATORT in „DER POTT“, doch die Schauspielerei konnte Lettenmeyer dauerhaft nicht ernähren.

So wechselte er in die Lampenbranche und machte auf Leuchtröhren. Mittlerweile macht sein  Unternehmen Millionen Umsätze.

Die Augen aus dem Vorspann - Einst und HeuteDer TATORT-Vorspann wurde 1970 in München beim Bayerischen Rundfunk von Redakteur Peter Hoheisel entworfen und ‚erfunden‘.

Das Konzept: Die Kombination aus emotionalen Bildern und prägnanten graphischen Elementen sollte rasant und spannend wirken, unterstützt durch Musik, Bildführung und den Schnitt.

Die berühmte Tatort-Titelmusik komponierte Klaus Doldinger, das Schlagzeug spielt Udo Lindenberg.
 
 

 

40 Jahre Tatort40 Jahre Tatort - Die weiteren Artikel
Teil 02 - Taxi nach Leipzig
Teil 03 - Kommissar Trimmel
Teil 03 - Walter Richter
Teil 04 - Kommissar Liersdahl 
Teil 05 - Zollfahnder Kressin
Teil 06 - Tote Taube in der Beethovenstraße
Teil 07 - Sieghardt Rupp
Teil 08 - Glenn Corbett
Teil 09 - Kommissar Lutz
Teil 10 - Werner Schumacher
Teil 11 - Kommissar Konrad
Teil 12 - Die Giftschrankfolgen: DER FALL GEISTERBAHN
Teil 13 - Klaus Höhne
Teil 14 - Kommissar Finke
Teil 15 - Reifezeugnis
Teil 16 - Klaus Schwarzkopf
Teil 17 - Oberinspektor Marek
Teil 18 - Fritz Eckhardt
Teil 19 - Kommissar Kasulke
Teil 20 - Paul Esser
Teil 21 - Kommissar Veigl
Teil 22 - Die Giftschrankfolgen: Tote brauchen keine Wohnung
Teil 23 - Gustl Bayrhammer
Teil 24 - Kommissar Pflüger
Teil 25 - Kommissar Böck
Teil 26 - Hans Häckermann
Teil 27 - Komissar Gerber
Teil 28 - Heinz Schimmelpfennig
Teil 29 - Kommissar Haferkamp
Teil 30 - Kommissar Brammer 
Teil 31 - Knut Hinz
Teil 32 - Die Giftschrankfolgen: Tod im U-Bahnschacht 
Teil 32 - Kommissar Schmidt 
Teil 33 - Martin Hirthe
Teil 34 - Kommissar Schäfermann
Teil 35 - Manfred Heidmann
Teil 36 - Kommissarin Buchmüller
Teil 37 - Die Giftschrankfolgen: DER GELBE UNTERROCK
Teil 38 - Nicole Heesters
Teil 39 - Zürcher Früchte 
Teil 40 - Kommissar Bergmann
Teil 41 - Lutz Moik
Teil 42 - Kommissar Behnke
Teil 43 - Hans Peter Korff 
Teil 44 - Kommissar Nagel
Teil 45 - Diether Krebs
Teil 46 - Oberstleutnant Delius
Teil 47 - Komissar Brandenburg 
Teil 48 - Hort Bollmann
Teil 49 - Mit nackten Füßen - Eine Eintagsfliege namens Kommissar Sande
Teil 50 - Komissar Piper
Teil 51 - Kommissar Kreutzer
Teil 52 - Die Giftschrankfolgen: SCHIMANSKI und die BLUTSPUR
Teil 53 - Kommissar Walther
Teil 53 - Kommissarin Wiegand
Teil 53 - Kommissar Greve
Teil 53 - Kommissar Beck 
Teil 54 - Kommissar Lenz
Teil 55 - Polizeihauptmeister Rolfs
Teil 56 - Kommissar Schnoor
Teil 57 - Kommissar Ronke
Teil 58 - Kommissar Rullmann
Teil 59 - Die Kommissare Stoever und Brockmöller 
Teil 60 - Manfred Krug
Teil 61 - Charles Brauer
Teil 62 - Die vergessenene Filme des ORF
Teil 63 - Oberinspektor Hirth
Teil 64 - Kurt Jaggberg
Teil 65 - Kommissar Brinkmann
Teil 66 - Karl-Heinz von Hassel
Teil 67 - Kommissar Bülow
Teil 68 - Heinz Drache 
Teil 69 - Kommissar Riedmüller
Teil 70 - Kommissar Schreitle
Teil 71 - Die Kommissare Scherrer und Passini
Teil 72 - Kommissar Palu
Teil 73 - Jochen Senf
Teil 74 - Oberinspektor Pfeiffer
Teil 75 - Oberinspektor Fichtl

1989: Ulrike Folkerts
1989: Kommissarin Lena Odenthal
1990: Kommissar Howald - Der erste Schweizer Tatort 
1991: Die Kommissare Batic und Leitmayr
1991: Miroslav Nemic 
1991: Udo Wachtveitl
1991: Kommissar Carlucci
1991: Kommissar Markowitz
1991: Günter Lamprecht
1992: Kommissare Ehrlicher und Kain
1992: Peter Sodann
1992: Bernd Michael Lade
1992: Kommissar Flemming
1992: Martin Lüttge

1992 - Kommissar Bienzle
1992 - Dietz-Werner Steck
1993 - Kommissar von Burg 
1993 - Laszlo I. Kish
1995 - Heinz Schubert und Kommissar Felber
1996 - Kommissare Roiter & Zorowski
1996 - Winfried Glatzeder
1996 - Robinson Reichel
1996 - Andreas Hoppe
1997 - Kommissar Kant
1997 - Kommissarin Lürsen
1997 - Sabine Postel

2001 - Oliver Mommsen

2008: Das Ermittlerduo Keppler und Saalfeld
2008: Simone Thomalla
2008: Martin Wuttke


Neue Kommissare braucht das Land
Ulrich Tukur
Wie einst Lily
Eine bessere Welt
Joachm Krol und Nina Kunzendorf 
Herbert Knaup

Dazu
Götz George als SCHIMANSKI
Götz George
Dieter Eppler
Hansjörg Felmy
Herbert Bötticher
Klaus Löwitsch

Haferkamps Fälle (geschildert von G. Walt)
01 - 8 Jahre später
02 - Zweikampf
03 - Der Mann aus Zimmer 22
04 - Wodka - Bitter Lemon
05 - Die Abrechnung
06 - Treffpunkt Friedhof
07 - Zwei Leben
08 - Fortuna III
09 - Abendstern
10 - Spätlese
11 - Drei Schlingen
12 - Das Mädchen von gegenüber
13 - Rechnung mit einer Unbekannten
14 - Lockruf
15 - Der Feinkosthändler
16 - Die Kugel im Leib  
17 - Ein Schuß zuviel  
18 - Schweigegeld  
19 - Schussfahrt
20 - Schönes Wochenende

Das neue Jahrtausend (ausgewählte Folgen)
01 - Hitchcock und Frau Wernicke
02 - Das namenlose Mädchen
03 - Direkt ins Herz
04 - Fettkiller
05 - Requiem

TV-Klassiker - Die Kult-Ermittler am TATORT von G. Walt

© by Ingo Löchel

 

Kommentare  

#1 G. Walt 2009-08-10 10:11
Kleiner Tip für TATORT-Freunde: Reifezeugnis, der Kult-Tatort mit Nastassja Kinski läuft am 23.08 (Sonntag abend) auf 3sat.
#2 Laurin 2009-08-10 12:34
Öhm...danke G. Walt, den guck ich mir doch wieder an ;-)
#3 lokomotivedel 2009-11-21 01:11
Bestes "TATORT"-Team waren und bleiben Manfred Krug + Charles Brauer
#4 Michael 2010-11-10 21:24
WOW, was für eine Sammlung :-) . Ich habe auch noch einen Lesetipp: www.derberater.de/genuss-lebensart/reise-kultur/film-tv/40-jahre-tatort-krimi-wissen-fur-echte-kenner.htm

Lauter Facts und Expertenwissen rund um die Tatort-Filme 8) .

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles