Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Derrick und seine Fälle: Folge 230 - Ein Objekt der Begierde

Derrick und seine FälleFolge 230
Ein Objekt der Begierde

Helene Soost ist noch immer schockiert. Als sie nach Hause kam, fand sie im Treppenhaus Karoline Hecht tot am Boden. Die 19-Jährige nahm hier einmal in der Woche Englischunterricht bei dem Studenten Roland Bleiweg. Sie wurde vergewaltigt. Derrick vermutet den Täter im Kreis der Mieter ... (1)

Mord in einem Treppenhaus. Alle Hausbewohner sind verdächtig.


Einer beschuldigt den anderen, um selbst nicht in Verdacht oder ins Gerede zu geraten. Denn alle männlichen Hausbewohner hatten ein Auge auf die Hecht geworfen. Sie war das "Objekt der Begierde". Für Derrick ist es nicht schwer, die letzten Minuten im Leben der Frau zu rekonstruieren. Doch wer hat sie getötet? Im Verlauf von vielen Verhören kommt er der Wahrheit schließlich näher.

Die Folge mutet zunächst recht gewöhnlich an und bleibt es auch im weiteren Verlauf. Der Mord wirkt etwas unglaubwürdig. Die Leiche einfach im Treppenhaus abzulegen etwas absurd. Die Verdächtigen agieren wie in einem Theaterstück. Etwas kammerspielartig kommt somit die gesamte Folge daher. Ein hoher Anspruch kann hier nicht ausgemacht werden, aber zu den schlechtesten Folgen der Reihe kann man diesen Krimi auch nicht zählen. Es ist ein eher typischer Derrick der 90er-Jahre.

Die Darsteller haben einen wesentlichen Anteil an den positiven Aspekten der Folge. Michael Mendl und Ralf Schermuly als "notgeile" Verdächtige, Stefan Wigger als alkoholkranker potenzieller Mörder und Sky Dumont und Herr Panczak in gewohnter Parade. Jeannine Burch hält als hübsches Mordopfer her.

Darsteller: Horst Tappert, Fritz Wepper, Stefan Wigger, Jeannine Burch, Michael Mendl, Jutta Kammann, Hans-Georg Panczak, Sky Dumont, Ralf Schermuly und andere
Stab: Titelmusik: Les Humphries, Regie: Zbynek Brynych, Produzent: Helmut Ringelmann. Eine Produktion der Telenova Film- und Fernsehproduktion im Auftrag von ZDF, ORF, SRG. Erstsendung: 26.11.1993 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles