Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

KOMMISSAR X - Die Heftromanserie: Um Haaresbreite & Der Satan zahlt die Rechnung

Kommissar XDie Heftroman-Serie
Teil 23

Erst drei Wochen nach Band 2 erschien mit „UM HAARESBREITE“ der dritte Roman aus der Heftromanserie „KOMMISSAR X“, die zudem ab dieser Nummer statt wöchentlich nur ‚noch‘ zweiwöchentlich erschien.

Welcher Autor allerdings ab Band 2 zusammen mit C. H. Guenter, dem Erfinder der Serie und der Serienfigur, an der Heftromanserie mitgeschrieben hat, ist leider nicht bekannt.

So wird dieses Geheimnis um diesen "Zweitautor" wohl auch immer ein Geheimnis bleiben. Denn die, die es wissen könnten und/oder sollten, sind leider nicht mehr am Leben.

Um HaaresbreiteBAND 3 – UM HAARESBREITE
(Autor unbekannt)
Der Millionär Benjamin Frankell klingelt den Privatdetektiv Jo Louis Walker des Nachts aus dem Bett, weil er sich bedroht fühlt. Weil die Leitung plötzlich unterbrochen wird, fackelt Walker nicht lange und will sich zu Frankell begeben.

Doch bereits im Aufzug wird auf ihn ein Mordanschlag verübt. Nur mit Mühe gelingt es Kommissar X, aus dem Aufzug herauszukommen, bevor dieser in die Tiefe stürzt.

Bei Frankell angekommen, wird der Aushilfskellner Shuster ermordet gefunden. Shuster wusste anscheinend zu viel über die Erpressung des Millionärs und wurde deshalb um die Ecke gebracht.

Der Mord  ruft die Mordkommission unter der Leitung von Tom Rowland auf den Plan.

Bei seinen Ermittlungen stößt Jo Louis Walker schließlich auf den Juwelier Cheswey, der sich als Chef einer Gangsterbande entpuppt, und auf die eigentliche Person, die für den Mord verantwortlich ist.

Um HaaresbreiteBAND 4 – DER SATAN ZAHLT DIE RECHNUNG
(Autor unbekannt)
Der ‚Gauner‘ Johnny Rythers beauftragt Kommissar X, seine Unschuld zu beweisen. Denn eine junge Frau namens Mabel beschuldigt ihn, eine Perlenkette gestohlen zu haben.

Im Lokal ‚Goldy‘ kann Walker Mabel ausfindig machen und sie dazu überreden, die Beschuldigungen zurückzunehmen, da sie zugibt, Rythers reingelegt zu haben.

Nachdem Kommissar X Johnny Ryhters allerdings nicht antrifft, fährt er vorsichtshalber zu Mabels Wohnung und findet dort die Leiche der jungen Frau. Doch bevor er reagieren kann, wird er niedergeschlagen.

Als er aufwacht, ist die Leiche der jungen Frau allerdings verschwunden. Dafür taucht Johnny auf, der den noch angeschlagenen Privatdetektiv zurück in dessen Büro bringt. Nachdem Rythers seinerseits zusammengeschlagen wird und von Inspektor Stanford als Mörder von Mabel gesucht wird, bleibt Kommissar X nichts anderes übrig, als möglichst schnell dessen Unschuld zu beweisen und den wahren Mörder ausfindig zu machen.

Besonderheiten:
  • Erster Roman in der Ich-Form

Fazit: Beide Romane bieten gute Krimi-Unterhaltung, obwohl dem geneigten Krimi-Leser das eine oder andere der Handlungen schon unter die Augen gekommen ist. Die beiden Cover der Romane sind Geschmackssache, doch um einiges besser als das Titelbild von Band 2, und zeigen wohl die typischen Krimi-Bilder aus den 1950er-Jahren.

Interessant ist der Roman „DER SATAN ZAHLT DIE RECHNUNG“. Interessant allerdings nicht wegen der Handlung, sondern wegen der Ich-Form, in der der Roman geschrieben ist.

Es könnte daher gut sein, dass mit diesem Roman bereits ein dritter Autor sein Debüt in der Heftromanserie „KOMMISSAR X“ gab, denn er weist Parallelen zu Band 23 (Der Fluch des Todesdiamanten) auf, der als zweiter Roman in der Ich-Form geschrieben wurde, und der als erster Roman des Autors ROBERT F. ATKINSON identifiziert werden konnte.

Ob Atkinson allerdings auch der Autor von Band 4 gewesen ist, kann nicht mit Bestimmtheit gesagt werden.

© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles