Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

KOMMISSAR X - Die Heftromanserie: DER TIEFE TRAUM

KOMMISSAR X - Die HeftromanserieDie Heftromanserie
Band 64 - Der tiefe Traum
von C. H. Guenter

Im Hafen von New Orleans wird der erste Offizier Robert Jäger vom deutschen Frachtschiff „Treuenfels“ von vier unbekannten Männern überwältigt und entführt.

Als der erste Offizier nicht an Bord zurückkehrt, wird das Ablegen des Schiffes verschoben.


KXNachdem die Mannschaft ausgeschwärmt ist, um nach Jäger zu suchen, und nicht fündig wird, verständigt der Kapitän die Polizei, das deutsche Konsulat und die Reederei.

Zusammen mit der Lloyd-Versicherung beauftragt daraufhin die Reederei den Privatdetektiv Jo Louis Walker, der sich umgehend nach New Orleans begibt, um mit seinen Ermittlungen zu beginnen.

Anfangs ist Kommissar X von dem Fall nicht so begeistert, weil er glaubt, dass Jäger freiwillig verduftet ist.

Doch nachdem er von Unbekannten niedergeschlagen wird und danach in einem Tiefseetaucheranzug entsorgt werden soll, hat Walker Blut geleckt. Um jedoch in den Fall weiterzukommen, sichert er sich die Unterstützung seines Freundes Captain Rowland und der staatlichen Behörden.

Bei seinen weiteren Recherchen findet Walker heraus, dass Jäger entführt wurde, weil er als ehemaliger U-Boot-Kapitän in der Lage ist ein U-Boot zu lenken. Zudem findet er das Versteck des U-Bootes mit dem die Gangsterbande irgendeinen Coup plant.

Zusammen mit dem entführten Jäger gelingt es Kommissar X die Bande schließlich unschädlich zu machen.

  • Titelbild: Lonati
  • Innenillustrationen: Theo Thomas
  • Preis: 0,60 DM
  • Das Zeitalter der Detektive, FBI - Folge 22


Fazit: Mit DER TIEFE TRAUM hat der Autor C. H. GUENTER endlich mal wieder einen abwechslungsreichen KX-Roman verfasst, indem er auch eine Menge seiner Sachkenntnis und Informationen mit einfließen konnte, die Guenter als ehemaliger U-Boot-Offizier während des Zweiten Weltkrieges erlernt und erlebt hat.

Später schrieb Guenter dann vierzehn Seekriegsroman, in der er seine Weltkriegs-Erlebnisse verarbeitete, die im Ullstein Verlag erschienen sind.

Am Ende des Romans kommt heraus, dass der entführte Robert Jäger in Wirklichkeit ein Interpol-Agent ist.


Man kann durchaus vermuten, dass dieser Fritz Meier von Interpol so eine Art Vorläufer zu Guenters Serienfigur MISTER DYNAMIT ist. Denn Ähnlichkeiten zwischen diesen beiden Figuren sind durchaus vorhanden.


Zur Einleitung - Zur Übersicht 

 


© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles