Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

KOMMISSAR X - Die Heftromanserie: BROADWAY NULL UHR NULL

KOMMISSAR X - Die HeftromanserieDie Heftromanserie

Band 35 – Broadway Null Uhr Null
von C. H. Guenter
Nachdem der Strafverteidiger Masten Gregory umgebracht wurde, bekommt der Privatdetektiv Jo Walker angeblich einen Anruf des Anwalts, der ihn bittet, dringend bei ihm vorbeizuschauen.

Als Kommissar X  bei Masten auftaucht, findet er die Leiche des Anwalts im Badezimmer.


KXNachdem er die  Mordkommission verständigt hat, untersucht er das Bad und entdeckt ein ominöses Pulver. Nachdem die Polizei erst von Herzschlag ausgeht, kann Walker sie durch das Pulver, eines besseren belehren.

Auf einem Brillenetui, das nicht Gregory gehört, werden die Fingerabdrücke eines gewissen Harry Creem entdeckt. Doch der Gangster ist bereits über alle Berge als Kommissar seine Wohnung betritt. Dafür begegnet ihm eine Blondine mit Namen Pearl Porter, die ihn mit einer Waffe bedroht.

Da die Polizei eine Großfahndung nach Creem gestartet hat und Walker keinen Auftraggeber hat, überlässt er der Polizei die weitere Arbeit.

Als er in sein Büro zurückkehrt, findet er eine Nachricht von Jenny, einer Kneipenbesitzerin, die Walker ab und zu Aufträge zuschanzt.

In Jennys Lokal angekommen, macht Jenny den Privatdetektiv mit den beiden Männern Chris und Henry bekannt. Die wollen Kommissar X im Auftrag ihres Chefs einen Vorschuss über 1000 Dollar geben und den Privatdetektiv danach zu ihren Boss bringen. Doch Walker weigert sich.

Zu spät bemerkt er, dass die beiden ihm ein Schlafmittel in den Whisky geschüttet haben. Nachdem er außer Gefecht gesetzt wurde, bringen Chris und Henry Kommissar X zu ihren Boss.

Der Boss von Chris und Henry entpuppt sich als Harry Creem, der Kommissar X beauftragt, seine Unschuld zu beweisen. Zudem gibt er zu, Walker von Gregorys Wohnung aus angerufen zu haben.

Kurze Zeit später wird mit Chris einer von Creems Männern umgebracht und Walker wird von Unbekannten in die Mangel genommen und entführt. Danach versuchen ihn die Männer zu entsorgen. Doch Kommissar X hat Glück. Pearl Porter rettet ihm das Leben, die nach der Rettung von Kommissar X in ihrer Wohnung von Harry Creem erschossen wird.

Durch Notizen in Pearls Kalender kommen Walker und Tom Rowland nicht nur der Kringsbande auf die Spur, die Creem und seinen Leuten Konkurrenz machen, sondern auch dem 'Hintermann' und dem Chef der Kringsbande, der für Gregorys und Chris' Ermordung verantwortlich ist.

  • DAS ZEITALTER DER DETEKTIVE, Teil 21: Die Pinkertons - Der Fall Pattmore von Frank Atkinson
  • Preisausschreiben DER LESER ALS DETEKTIV, Teil 1

Fazit: Mit BROADWAY NULL UHR NULL hat der Autor C. H. GUENTER wahrlich kein Highlight der Serie KOMMISSAR X geschrieben. Der Roman ist etwas holprig, verwirrend und langatmig geschrieben, was wohl auch daran liegt, dass das ganze Szenario um die Ermordung von Gregory und Chris,  um Harry Creem und seine Band sowie um die Kringsbande, deren Boss erst am Ende des Heftes enttarnt wird, sehr dünn ist und auch nicht sehr viel hermacht. 

Auch sonst stolpert der Privatdetektiv Jo Louis Walker eher durch Zufall der Wahrheit und der Auflösung des Falles entgegen, was ebenfalls nicht für spannende oder abwechslungsreiche Momente in BROADWAY NULL UHR NULL sorgt.

Zur EinleitungZur Übersicht

© by Ingo Löchel

 

An dieser Stelle ein Dankeschön an John Lochhas für seine Unterstützung und für die Bereitstellung des Romans.

 

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles