Ab 29. März im Kino: Sams im Glück

Sams im Glück Nach den beiden erfolgreichen Vorgängern „Das Sams – Der Film“ (1,8 Millionen Besucher) und „Sams in Gefahr“ (1,2 Millionen Besucher) wurde mit „SAMS IM GLÜCK“, das dritte Kino-Abenteuer mit dem Sams verfilmt.

Eigentlich könnten die Taschenbiers ein ganz zufriedenes Leben führen – wäre da nicht der seltsame Umstand, dass man, wenn man 10 Jahre ein Sams bei sich beherbergt, selbst langsam aber stetig zu einem Sams wird. Und genau das geschieht mit Herrn Taschenbier.


Seine immer wiederkehrenden Verwandlungen sieht man ihm von außen nicht an. Aber sein Verhalten ändert sich umso mehr: Er ist genauso verfressen, aufgekratzt und vorlaut wie unser Sams. Aber wenn er sich wieder zurückverwandelt, kann er sich an nichts mehr erinnern.

Und was nur wir wissen: Wenn das Sams bei den Taschenbiers bleibt, dann wird diese Verwandlung so lange voranschreiten, bis Herr Taschenbier selbst vollständig zu einem Sams geworden ist!

Anfangs freut sich das Sams noch, endlich einmal einen Spielkameraden zu haben, doch als es bemerkt, dass die Sache langsam aus dem Ruder läuft, versucht es herauszufinden, wie man Taschenbiers stetig voranschreitende Veränderung aufhalten kann. Doch es scheint nur einen Ausweg zu geben: Das Sams muss die Taschenbiers für immer verlassen…

Paul Maar und Ulrich Limmer haben das Originaldrehbuch zu SAMS IM GLÜCK wieder gemeinsam verfasst. Es ist die fünfte Drehbuchzusammenarbeit des Autorenduos.

Paul Maar hat anschließend die Geschichte als Kinderbuch adaptiert und legt damit den siebten Band der überaus erfolgreichen Kinderbuchreihe (4,6 Millionen Gesamtauflage) vor, der im September 2011 beim Oetinger Verlag erscheint.

Unter der Regie von Peter Gersina spielen in „SAMS IM GLÜCK“ wieder Ulrich Noethen (HERR TASCHENBIER), Christine Urspruch (SAMS), Aglaia Szyszkowitz (FRAU TASCHENBIER), Eva Mattes (FRAU MON), Armin Rohde (HERR MON) und August Zirner (HERR OBERSTEIN) die Hauptrollen.

Kinostart: 29. März 2012

BildDas Sams (Christine Urspruch) und Herr Taschenbier (Ulrich Noethen)

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.