"Chika, die Hündin im Ghetto" beim Chicago International Children’s Film Festival ausgezeichnet

ZDF"Chika, die Hündin im Ghetto" beim Chicago International Children’s Film Festival ausgezeichnet worden.

Für seine Regiearbeit bei dem ZDF-Märchenfilm "Die weiße Schlange" ist Regisseur Stefan Bühling am Sonntag, 6. November 2016, mit dem Deutschen Regiepreis "Metropolis" in der Kategorie "Kinder- und Jugendfilm" ausgezeichnet worden. "Die weiße Schlange" (Sonntag, 18. Dezember 2016, 15.30 Uhr im ZDF) ist in der Kategorie "TV-Movie" zudem für den International Emmy Kids Award nominiert. Der Spielfilm ist eine Produktion von ZDF, Provobis und Metafilm, verantwortliche ZDF-Redakteure sind Irene Wellershoff und Götz Brandt.


Beim 33. Chicago International Children's Film Festival ist die ZDF-Koproduktion "Chika, die Hündin im Ghetto" zweifach ausgezeichnet worden: Der erste Preis der Erwachsenenjury sowie der zweite Preis der Kinderjury in der Kategorie "Animated Television Program" gingen am Sonntag, 6. November 2016, an den auf realen Begebenheiten gründenden Puppentrickfilm. Der Film handelt von Mikasch, der als Jude gezwungen ist, in einem Ghetto zu wohnen. Seine Hündin Chika spendet ihm Trost – bis die Nazis beschließen, dass Juden keine Hunde mehr haben dürfen. Der 15-minütige Puppentrickfilm basiert auf dem gleichnamigen Buch der jüdischen Autorin Batsheva Dagan. "Chika, die Hündin im Ghetto" erhielt von der Filmbewertungsstelle das Prädikat "besonders wertvoll" und gewann 2016 beim Dallas VideoFest 29 den "Jury Prize for Animation Short". Der Film ist eine Produktion der TRIKK 17 in Koproduktion mit der Flick-Stiftung und dem ZDF. Die verantwortliche ZDF-Redakteurin ist Katrin Pilz.

Bild: ZDF-Logo aus der Wikipedia

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.