THE BOSS BABY auf Platz 1 der US-Kinocharts

Boss BabyAm Wochenende konnte sich der Animationsfilm "THE BOSS BABY" gegenüber der Realverfilmung "THE BEAUTY AND THE BEAST" durchsetzen, und verdrängte die Disney-Verfilmung auf Platz 2 der US-Kinocharts. Auf Platz 3 und 4 konnten sich die beiden Neueinsteiger, der Animationsfilm "SMURFS: THE LOST VILLAGE" sowie die Komödie "GOING IN STYLE" mit Michael Caine, Morgen Freeman und Alan Arkin festsetzen.

Auf Platz 5 bis 10 folgen die Filme "GHOST IN THE SHELL", "POWER RANGERS", "KONG: SKULL ISLAND", "LOGAN", "THE CASE FOR CHRIST" (der dritte Neueinsteiger) und der Horrorfilm "GET OUT".


US-Kino-Charts: Die Einspielergebnisse im Überblick (Stand: 10. April 2017)
1. THE BOSS BABY (89.373.318 US-Dollar)
2. BEAUTY AND THE BEAST (432.316.034 US-Dollar)
3. SMURFS: THE LOST VILLAGE (14.015.000 US-Dollar)
4. GOING IN STYLE (12.500.000 US-Dollar)
5. GHOST IN THE SHELL (31.573.450 US-Dollar)
6. POWER RANGERS (75.111.442 US-Dollar
7. KONG: SKULL ISLAND (156.554.724 US-Dollar)
8. LOGAN (218.057.408 US-Dollar)
9. THE CASE FOR CHRIST (3.900.000 US-Dollar)
10. GET OUT (162.853.135 US-Dollar)

Bild: Plakat Boss Baby

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.