Walt Disneys THE BEAUTY AND THE BEAST nach wie vor auf Platz 1 der US-Kinocharts

Die Schöne und das BIestAm Wochenende konnte sich die Realverfilmung von "THE BEAUTY AND THE BEAST", trotz der diversen Film-Neuzugänge, auf Platz 1 der US-Kinocharts behaupten.

Auf Platz 2 setzten sich die "POWER RANGERS" fest, die bei Produktionskosten in Höhe von 100 Millionen US-Dollar, in den ersten drei Tagen 40,5 Millionen US-Dollar einspielen konnten.

Damit verdrängte der Film-Neuzugang "POWER RANGERS" den Monsterfilm "KONG-SKULL ISLAND" auf Platz 3 der US-Kinocharts.


Auf Platz 4 folgt mit dem SF-Film "LIFE" der zweite Neuzugang, der bisher 12,6 Millionen Dollar einspielten konnte.

Auf den Plätzen 5 bis 10 folgen die Filme LOGAN, GET OUT, CHIPS (3. Neuzugang), THE SHACK, THE LEGO BATMAN MOVIE und SLAMMA JAMMA (4. Neuzugang).

US-Kino-Charts: Die Einspielergebnisse im Überblick (Stand: 26. März 2017)
1. BEAUTY AND THE BEAST (316.952.887 US-Dollar)
2. POWER RANGERS (40.500.000 US-Dollar
3. KONG: SKULL ISLAND (133.502.238 US-Dollar)
4. LIFE (12.600.000 US-Dollar)
5. LOGAN (201.455.596 US-Dollar)
6. GET OUT (147.499.045US-Dollar)
7. CHIPS (7.600.000 US-Dollar)
8. THE SHACK (49.072.044 US-Dollar)
9. THE LEGO BATMAN MOVIE (170.841.252 US-Dollar)
10. SLAMMA JAMMA (1.687.000 US-Dollar)

Bild: Plakat Die Schöne und das Biest, Disney

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.