Schauspieler Dean Jones gestorben

Dean JonesAm 1. September verstarb der Schauspieler Dean Jones im Alter von 84 Jahren an den Folgen seiner Parkinson-Krankheit in Los Angeles, Kalifornien.

Der am 25. Januar 1931 Decatur, Alabama, geborene Schauspieler, erlangte Ende der 1960er Jahre durch seine Rolle des Rennfahrers Jim Douglas in den  HERBIE-Filmen Disneys "Ein toller Käfer"  (1968) und "Der tolle Käfer in der Rallye Monte Carlo" (1977) sowie in den  Walt Disney-Komödien "Käpt’n Blackbeards Spuk-Kaschemme" (1968), "Die Millionen-Dollar-Ente" (1971) oder "Zotti, das Urviech" (1976) große Popularität.


Ab den 1980er Jahren war Jones vermehrt im Fernsehen und  nur noch sporadisch auf der Kinoleinwand zu sehen.

1997 kehrte Jones in dem TV-Film "EIN TOLLER KÄFER KEHRT ZURÜCK" ein letztes Mal in der Rolle des Jim Douglas zurück. 

2009 war Dean Jones als Jason Bond in "Mandie and the Secret Tunnel" in seiner letzten Filmrolle zu sehen. Bedingt durch seine Parkinson-Krankheit, stand Dean Jones danach nicht mehr von der Kamera.

Bild: Dean Jones aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.