NO GOOD DEED erobert Platz 1 der US-Kinocharts

1Am Wochenende gelang es dem Neusteiger NO GOOD DEED mit Idris Elba in der Hauptrolle die Marvel-Verfilmung GUARDIANS OF THE GALAXY vom ersten Platz zu verdrängen.

Bei Produktionskosten in Höhe von 13,5 Millionen US-Dollar konnte NO GOOD DEED bisher über 24 Millionen US-Dollar einspielen.

Auf Platz 2 konnte sich der zweite Neueinsteiger DOLPHIN TALE 2 platzieren, so dass GUARDIANS OF THE GALAXY und TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES auf die Plätze 3 und 4 rutschten.


Als dritter Neueinsteiger konnte sich THE DROP auf Platz 7 festsetzen. Auch der Pierce Brosnan-Film THE NOVEMBER MAN läuft recht gut in den US-Kinos. Bei Produktionskosten in Höhe von 15 Millionen US-Dollar, spielte der Film bisher fast 23 Millionen US-Dollar wieder ein.

Natürlich muss man bei den Einspielergebnissen auch berücksichtigen, dass z. B. THE DROP nur in  809 US-Kinos, dagegen NO GOOD DEED in insgesamt 2.175 Lichtspielhäusern in den USA gezeigt wird, was sich zwangsläufig positiv oder negativ auf die Einspielergebnisse auswirkt, wie natürlich auch die Altersfreigabe der Filme.

US-Kino-Charts: Die Einspielergebnisse im Überblick (Stand: 15. September 2014)

1. NO GOOD DEED (24.500.000 US-Dollar)
2. DOLPHIN TALE 2 (16.550.000 US-Dollar)
3. GUARDIANS OF THE GALAXY (305.926.000 US-Dollar)
4. TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES (181.041.000 US-Dollar)
5. IF I STAY (44.937.000 US-Dollar)
6. LET'S BE COPS (72.972.000 US-Dollar)
7. THE DROP (4.200.000 US-Dollar)
8. THE GIVER (41.329.000 US-Dollar)
9. THE NOVEMBER MAN (22.494.000 US-Dollar)
10. THE HUNDRED-FOOT JOURNEY (49.409.000 US-Dollar)

Bild: Idris Elba aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.