23. Juli: Alfred Wallon liest in Wiesbaden aus Quantrill

Quantrill Alfred Wallon liest am 23. Juli 2011 in Wiesbaden aus seinem Bürgerkriegsroman Quantrill (erschienen bei Persimplex).

Die Lesung findet im Cafe Anderswo, Blücherstraße 17, mitten in der City von Wiesbaden, statt. Beginn ist 19:00 Uhr.

Der Verlag über den Roman:
William C. Quantrill, die Geißel des Südens, schrieb vor und während des Sezessionskrieges 1861 - 1865 blutige Geschichte. Mit seinen legendären Raiders versetzte er ganze Landstriche in Angst und Schrecken und terrorisierte über Jahre hinweg das Grenzland von Kansas.


Wer war Quantrill?


Ein Teufel in Menschengestalt, oder vielleicht nur eine tragische Figur - geprägt von den Ereignissen einer vergangenen Zeit? Welche Motive bestimmten sein grausames Vorgehen in Lawrence/Kansas am frühen Morgen des 21. August 1863, als er eine ganze Stadt niederbrennen ließ und deren Bewohner terrorisierte? Welche Spuren hinterließ diese Politik der Zerstörung und des gnadenlosen Kampfes - und warum ranken sich bis heute noch Legenden um den Anführer dieser brutalen Guerillas der Südstaaten?

Alfred Wallon hat diesen Roman nach historischen Zeitzeugendokumenten und umfangreichen Recherchen geschrieben. Er zeichnet die wichtigsten Station im Leben dieses zwiespältigen Mannes nach - von dem Moment an, wo er aus Rache gleichgesinnte Mörder um sich scharte, bis zu seinem bitteren Ende.


Zusammen mit Wallon liest seine Kollegin Astrid Gavini aus ihren Indianerromanen MOONDANCER und YELLOW HAWK ( ebenfalls Persimplex-Verlag ).

Bild: Cover Quantrill, Persimplex Verlag

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.