Ab 20. Januar in Wuppertal: Neuer Einsteigerkurs Schwertkampf

Alte KampfkunstMittelalterlichen Schwertkampf lernen - Ab 20, Januar neuer Einsteigerkurs in Wuppertal - Keine Vorkenntnisse nötig, für Menschen jeden Alters geeignet. Ab dem 20. Januar beginnt in Wuppertal ein neuer Einsteigerkurs für mittelalterlichen Schwertkampf. Gelehrt werden die Original-Techniken für das Lange Schwert, wie sie in den Handschriften des 14. und 15. Jahrhunderts überliefert wurden.

Für den achtwöchigen Kurs sind weder viel Kraft noch Ausrüstung nötig,Trainingsschwerter werden gestellt. Ab 16 Jahren kann Jeder mitmachen. 
Weitere Infos: Alte-kampfkunst.de.


Ab dem 20. Januar 2015 findet bei der Schule „Alte Kampfkunst“ ein neuer Einsteigerkurs für den Kampf mit dem Langen Schwert statt. Das Lange Schwert galt im Spätmittelalter als die ritterlichste aller Waffen – heute stellt es die Königsdisziplin der historischen Kampfkünste dar. Die Kursinhalte entstammen der Tradition des legendären deutschen Meisters Johannes Liechtenauer aus dem 14. Jahrhundert: ein ausgeklügeltes Kampfsystem mit einer Vielzahl von kombinierten Angriffs- und Verteidigungstechniken.„Beim mittelalterlichen Schwertkampf ist nicht Kraft sondern die richtige Technik und Körperbeherrschung entscheidend“, erklärt Trainer Stefan Dieke. Denn im Gegensatz zur landläufigen Meinung ist das Lange Schwert nicht schwer und unhandlich sondern eine elegante, gut ausbalancierte Waffe, die etwa 1,6 kg wiegt. Daher gewinnt beim mittelalterlichen Schwertkampf auch nicht der Stärkere, sondern der bessere Schwertfechter.

Die ersten Ausbildungsschritte in Richtung 'besserer Fechter' werden im Rahmen des Grundlagenkurses getan. Dabei werden authentische Zweikampftechniken trainiert, die in Handschriften des 14. und 15. Jahrhunderts überliefert sind. Im Gegensatz zum Spätmittelalter ist das Training bei der „Alten Kampfkunst“ allerdings didaktisch so aufbereitet, dass man auch ohne jegliche Vorkenntnisse teilnehmen kann. In Stefan Diekes Schwertkampfschule trainieren Menschen im Alter von 20 bis 60 Jahren - beim Kurs kann jeder ab 16 Jahren mitmachen.

Am 20. Januar beginnt der neue Einsteigerkurs für das Lange Schwert. Er findet jeweils dienstags abends um 19:30 Uhr statt, und vermittelt die Grundlagen im Kampf mit dem Langen Schwert: Technik, Methodik und Taktik. Es sind weder besondere Vorkenntnisse oder spezielle Ausrüstung nötig, die Trainingsschwerter werden gestellt.Das Mindestalter für den achtwöchigen Einsteigerkurs liegt bei 16 Jahren, die Teilnahmegebühr beträgt 65,- Euro, die Anmeldung ist über die Internetseite unter Alte-kampfkunst.de möglich.

Die Schule für historische Kampfkünste. Die Schule "Alte Kampfkunst" in Wuppertal unterrichtet historisch überlieferte Kampfsysteme nach jeweils zeitgenössischen Quellen. Die Bandbreite reicht vom spätmittelalterlichen Langen Schwert über Rapier und Säbel bis zum Spazierstock und Bartitsu - Selbstverteidigung aus dem 19. Jahrhundert. Mit langjähriger Erfahrung in Historischer Fechtkunst ist Inhaber Stefan Dieke ein gefragter Experte, der auf zahlreichen Veranstaltungen im In- und Ausland Seminare leitet.

Kontakt:

  • Alte Kampfkunst, Stefan Dieke (ViSdP),
    mobil: 0178 - 669 38 35
    email: info(at)alte-kampfkunst.de
    Alte-kampfkunst.de
    Anschrift: Fuchsstr. 26, D-42285 Wuppertal

Bild: Logo Alte Kampfkunst, Alte-kampfkunst.de

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.