vitaphonus 2014 - Premiere auf der Reeperbahn

VitaphonUns erreichte folgende Meldung

Hamburger Hörbuchverlag vitaphon verleiht am 20. März erstmals Preis für originellstes Hörspiel zur Reihe Hamburg-Krimis.

Am 20. März 2014 wird in Hamburg erstmals der vitaphonus verliehen, der Preis für das originellste Hörspiel der Hansestadt. "Zum Start haben wir den vitaphonus in der Kategorie Hamburg-Krimis ausgeschrieben", sagt Robert Missler, bekannter Sprecher und Schauspieler und Jurymitglied.


Der Preis wird passend zum Thema in der Lounge des Kasinos auf der Reeperbahn überreicht. Den Gewinner erwartet neben der neu geschaffenen Auszeichnung aus Steinzeug ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Der zweite und dritte Gewinner erhalten jeweils 250 Euro, außerdem wird ein Jungautor bis 25 Jahre ebenfalls mit 250 Euro ausgezeichnet. "Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, Kriminalgeschichten, die in Hamburg spielen, weiterhin zu fördern und hoffen auf ?Frischfleisch' für die Krimi-Szene" sagt Susanne Kramer, Verlagsleiterin des Hörbuchverlag vitaphon und Initiatorin des Preises. "Wir starten mit Krimis, können uns aber für nächstes Jahr durchaus vorstellen, in andere Genres zu wechseln. Ungewöhnliche Hörspiele sind immer gefragt."

Bis Mitte Januar 2014 suchte das Team von vitaphon kreative Köpfe, die den spannenden Anfang eines Hamburg-Krimis zu Ende schreiben sollten. Die erste Szene und zwei handelnde Personen waren vorgegeben, alles andere konnte frei erfunden werden. Die Geschichte beginnt ganz harmlos: Zwei Erwachsene ziehen im Außenbecken einer Hamburger Schwimmanlage ihre Bahnen und plötzlich sind die Hörer mitten im Geschehen: Eine Leiche "taucht auf" - ist es Mord oder ein natürlicher Tod?

19 Profi- und Hobbyautoren nahmen am Wettbewerb teil. Sie werden persönlich anwesend sein, um ihre Beurteilung aus berufenem Munde zu hören. Neben Robert Missler sitzen in der Jury: Der mit dem Marlowe und Deutschen Krimi-Preis ausgezeichnete Hamburger Krimiautor Robert Brack, Elisabeth Burchhardt, Dramaturgin und Journalistin beim NDR, Hörspielregisseur Marco Göllner, Ansgar Döbertin von Studio Live Audio, Günter Rubik von audiamo Wien, Christian Bärmann vom Magazin Bücher sowie Susanne Kramer.

Mit von der Partie - die Hamburger Band ACHTUNG und verschiedene Vertreter der Hörspielszene.

Bild: Logo Vitaphon

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.