Dragon Days am 11 bis 14 Juli in Stuttgart

Dragon Days 13Vom 11. bis 14. Juli finden in Stuttgart wieder die Dragon Days statt. Auf dem diesjährigen Fantastik-Festival, dass das Stuttgarter Literaturhaus als Partner und Hauptveranstaltungsort haben wird, zählen gleich zwei Cross-Cult-Künstler und ihre Veranstaltungen zu Haupt-Events.  

Besonders die Rückkehr von Victoria Francés nach Deutschland sorgt für Stimmung. Nach 2012 und ihrem viel zu kurzen Auftritt auf der Buchmesse wird die Gothic-Ikone ihren zweiten Titel bei Cross Cult persönlich vorstellen:


DAS KLAGELIED DES MEERES ist eine Adaption des Märchenklassikers von H. C. Andersens DIE KLEINE MEERJUNGFRAU.

Auch Felix Mertikat, Erfinder der STEAM NOIR-Saga, hat mit seinem grafischen Märchen JAKOB den Weg in die Comicliteratur gefunden und darüber hinaus. Mit einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne wurde erst kürzlich die Umsetzung eines Kartenspiel finanziert, das im Steam-Noir-Universum angesiedelt ist.

Auf STEAM NOIR: REVOLUTION soll dann auch ein Brettspiel STEAM NOIR: KALENDARIUM folgen.

Auf den Dragon Days wird es daher nicht nur Werkstatteinblicke in die bisherigen drei Comicalben geben, sondern (neben einer Modenschau ) auch die Vorstellung der Projekte, die über den Comic hinausgehen.

Aktuelle Interviews mit den Steam-Noir-Machern zum 3. Comicband finden sich u.a. in der aktuellen Ausgabe des ZACK-Magazins #168 oder des SLAM Musikmagazins #68.  

  • MODE UND COMIC
    Zeichen-Workshop mit Felix Mertikat
    Freitag, 12. Juli 2013, 15.00-18.00 Uhr
    Ort: Außer Haus! Stadtbibliothek Stuttgart

  • Im Gespräch: Victoria Francés
    Freitag, 12. Juli 2013, 18.00 Uhr
    Ort: Großer Saal

  • STEAM NOIR: REVOLUTION
    New Media Lecture: Das Kartenspiel
    Samstag, 13. Juli 2013, 14.00 Uhr
    Ort: Konferenzzimmer

  • STEAM NOIR
    Gespräch, Motion Comic & Modenschau
    Samstag, 13. Juli 2013, 20.00 Uhr
    Ort: Außer Haus! Wilhelmspalais Stuttgart

Bild: Titel des Trailers, Dragondays.de

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.