Wahrnehmung

LyrikWahrnehmung
der Klang
deiner samtrauen Stimme
hallt
in meinen Ohren
nach

mein Blick
ertrinkt
rettungslos
im Graublau
deiner Himmelsaugen
auf meinem Körper
haftet
das Gefühl
deiner warmen
weichen Haut

der Geschmack
deines Mundes
liegt mir
süss
auf der Zunge

und hier
riecht alles
nach der unbeschreiblichen
Duftmischung
die dich ausmacht

so sage mir:
wie nur
soll ich nun
noch alles andere
um mich herum
wahrnehmen können
wenn doch
all meine Sinne
von dir
gefesselt sind?

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren