Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Anzeige

Die 2000er - Die Schauspieler: Alexander Skarsgård

Alexander Skarsgård

Alexander Skarsgård wurde am  25. August 1976 in Stockholm, geboren. Er ist der älteste Sohn des Schauspielers Stellan Skarsgård und der ersten Frau My Agnes.

Ein Freund seines Vaters gab ihm 1984 mit der Rolle des KALLE NUBB  in "AKE UND SEINE WELT" seine erste Filmrolle. Danach folgte der Fernsehfilm "IDAG RÖD" (1987) sowie 1989 die Rolle JOJJO in "HUNDEN SOM LOG", die ihn in Schweden  bekannt machte.

Alexander SkarsgårdNach "HUNDEN SOM LOG"  unterbrach Alexander Skarsgård seine Schauspielerkarriere. Nach seinem Studium, leistete er Mitte der 1990er Jahre seinen Militärdienst und ging 1996 nach England, wo er an der "Leeds Beckett University" studierte, die er aber nach sechs Monaten wieder verließ.

1997 zog er nach New York City, wo er an der "Marymount Theater School" seine Ausbildung als Schauspieler begann. Zwei Jahre später kehrte er nach Schweden zurück, wo er den Fim "HAPPY END" drehte.

Danach folgten Rollen in Fernsehfilmen und Filmen wie "D-DAG" (2000), "D-DAG-LISE" (2000), "DYKAREN" (2000), "VINGER AV GLAS" (2000) und "DRAKARNA ÖVER HELSINGFORD" (2001).

2001 gab Alexander Skarsgård in dem Film "ZOOLANDER" sein Hollywood-Debüt. Drei Jahre später zog er nach Los Angeles, setzte aber auch danach seine Filmarbeit in Schweden fort.

Nach den Filmen wie "SOM MAN BÄDDAR..." (2005), "OM SARA" (2005), "KILL YOUR DARLINGS" (2006), "DAS HIMMELFAHRSKOMMANDO" (2006), "EXIT - LAUF UM DEIN LEBEN" (2006) und "JÄRNETS ÄNGLAR" (2007), gelang Alexander Skarsgård 2008 mit der Rolle des Sergeant Brad 'Iceman" Colbert" in der TV-Serie "GENERATION KILL" ein erster Achtungserfolg in den USA.

Alexander SkarsgårdWährend der Arbeit zu "GENERATION KILL" bewarb sich Skarsgård für die Rolle des Bill Compton in der geplanten TV-Serie "TRUE BLOOD", die aber Stephen Moyer erhielt. Dafür wurde Skarsgård für die Rolle des Eric Northman in der Vampir-Serie gecastet, die er schließlich auch erhielt.

Mit der Rolle des ERIC NORTHMAN in "TRUE BLOOD", die er von 2008 bis 2014 in insgesamt 76 Folgen mimte, gelang Alexander Skarsgård schließlich der Durchbuch als Schauspieler.

"Karrieretechnisch hat "True Blood" alles für mich verändert. Davor gab es ein großes Maß an Unsicherheit in meinem Leben. Ich habe mich teilweise gefragt, wie ich meine Rechnungen im nächsten Monat bezahle. Das hat sich nach sechs Staffeln "True Blood" definitiv geändert." (1)

Neben seiner Rolle in "TRUE BLOOD" drehte Skarsgård Filme wie "BEYOND THE POLE" (2009), "13" (2009), "MELANCHOLIA" (2011), "STRAW DOGS" (2011), "BATTLESHIP" (2012) und "DAS GLÜCK DER GROSSEN DINGE" (2012).

"Ich habe jetzt die Freiheit auch mal Projekte abzulehnen und Sachen zu machen, die mir wirklich am Herzen liegen - auch wenn es dafür kein oder nur sehr wenig Geld gibt. "The East", "Disconnect" oder "Das Glück der großen Dinge" sind alles kleine Independentfilme.
Und im Jahr davor habe ich ohne Gage in "Melancholia" mitgespielt. Einfach nur, um in einem Lars von Trier-Film dabei zu sein. Finanzielle Sicherheit gibt einem als Künstler auf jeden Fall viel mehr kreativen Spielraum. Das ist toll." (2)

2013 sah man den Schauspieler zudem in dem Film "THE EAST".

"Das Skript hat mich regelrecht von den Socken gehauen! Die Geschichte ist intelligent, hat Tiefgang und ist trotzdem die ganze Zeit sehr unterhaltsam. Fast wie ein alter Spionagethriller, aber mit einer echten Botschaft und ohne die ganze Zeit mit dem erhobenen Zeigefinger zu wedeln.
Als Schauspieler bekommt man viele Skripts in die Finger und solche wie "The East" sind wirklich selten. Ich habe meinen Agenten noch vom Strand aus angerufen und gefragt: "Ich habe hier ein großartiges Skript, wann kann ich mich mit Brit Marling und Zal Batmanglij treffen?"Die beiden haben ja schon öfter als Team zusammengearbeitet. Kannten Sie ihre Arbeit vorher?
Ich habe "Sound of My Voice" gesehen und fand den Film toll. Als dann klar war, dass die beiden gerade in Los Angeles sind, habe ich mich ins Auto gesetzt und bin von San Diego aus sofort zu ihnen gefahren. Zum Glück haben sie sich überhaupt mit mir getroffen." (3)

Alexander SkarsgårdNach der Einstellung der TV-Serie "TRUE BLOOD" im Jahr 2014, drehte Alexander Skarsgård die Filme "THE DIARY OF A TEENAGE GIRL" (2015), "HIDDEN - DIE ANGST HOLT DICH EIN" (2015), "ZOOLANDER" (2016) und "DIRTY COPS: WAR OF EVERYONE" (2016).

2016 war der Schauspieler in der Rolle des TARZAN in "LEGEND OF TARZAN" zu sehen.

"Unser Film ist aber eher düster, daher hatten wir die Befürchtung, dass es unfreiwillig komisch sein könnte, wenn wir es so machen wie früher. Eigentlich ist es ja ein Kriegsschrei, mit dem Tarzan zur Jagd ruft.
Bei uns ist er deswegen auch kehlig und tief, er soll furchteinflößend wirken. Und diese Furcht sieht man in der von Ihnen erwähnten Szene dann auch im Gesichtsausdruck des von Christoph Waltz gespielten Bösewichts. Auf diese Weise konnten wir Tarzans Schrei in den Film integrieren, ohne dass es lächerlich wirkte.
Wenn der Film beginnt, sehen wir Tarzan als Lord Greystoke in London, er ist ein eleganter britischer Gentleman. Das Tier ist immer noch in ihm, aber er hat es unterdrückt und beschäftigt sich nicht mehr damit.
Aber sobald er zurück im Dschungel ist, kommt es mehr und mehr wieder aus ihm heraus. Das Animalische schlummert schließlich in jedem von uns. Tarzan ist darüber hinaus ein lost boy: Als er bei den Affen aufwächst, spürte er, dass er anders ist. Später, als Erwachsener in London, versucht er, sich dort anzupassen und eine neue Familie zu finden. Aber er bleibt zwischen zwei Welten verloren." (4)

Nachdem Alexander Skarsgård den Film "MUTE" abgedreht hat, steht er derzeit für "THE AFTERMATH" und "HOLD IN THE DARK" vor der Kamera. Danach wird der Schauspieler die beiden Filme "FEVER HEART" und "THE KILL TEAM" drehen.  


Filmographie
1. Åke och hans värld/Ake und seine Welt (1984)
2. Idag röd (1987) (TV)
3. Hunden som log (1989)
4. Happy End (1999)
5. D-dag (2000) (TV)
6. D-dag - Lise (2000) (TV)
7. Dykaren (2000)
8. Järngänget (2000)
9. Vingar av glas (2000)
10. Drakarna över Helsingfors (2001)
11. Zoolander (2001)
12. D-dag - Den færdige film (2001) (TV)
13. Hundtricket - The Movie (2002)
14. Som man bäddar... (2005)
15. Om Sara (2005)
16. Kill Your Darlings (2006)
17. The Last Drop/Das Himmelfahrtskommando (2006)
18. Cuppen (2006) (TV)
19. Exit/Exit - Lauf um dein Leben (2006)
20. Järnets änglar (2007)
21. Beyond the Pole (2009)
22. 13 (2010)
23. Puss (2010)
24. Melancholia (2011)
25. Straw Dogs/Straw Dogs - Wer Gewalt sät (2011)
26. Battleship (2012)
27. What Maisie Knew/Das Glück der großen Dinge (2012)
28. Disconnect (2012)
29. The East (2013)
30. The Giver/Hüter der Erinnerung - The Giver (2014)
31. The Diary of a Teenage Girl (2015)
32. Hidden/Hidden - Die Angst holt dich ein (2015)
33. Zoolander 2 (2016)
34. Dirty Cops: War on Everyone (2016)
35. Legend of Tarzan (2016)
36. Mute (2017)
37. The Aftermath (2017)
38. Hold the Dark (2017)
39. Fever Heart (2018)
40. The Kill Team (2018)

TV-Serien
1. Vita lögner (als Marcus Englund, 10 Folgen, 1999)
2. Judith (als Ante Lindström, 2000) Mini-Serie
3. Revelations (2005) Mini-Serie
4. Leende guldbruna ögon (als Boogey Knights Sångare, 2 Folgen, 2007)
5. Generation Kill (als Sgt. Brad 'Iceman' Colbert, 7 Folgen, 2008)
6. True Blood (als Eric Northman, 76 Folgen, 2008-2014)
7. Eastbound & Down (1 Folge, 2013)
8. Big Little Lies (als Perry Wright, 7 Folgen, 2017)


(1) Alexander Skarsgård
(2) Alexander Skarsgård
(3) Alexander Skarsgård
(4) Alexander Skarsgård


Zur EinleitungZur Übersicht

 


© by Ingo Löchel

Kommentar schreiben

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Wir suchenWir suchen …
… Freunde des Phantastischen

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Das
Kerngebiet des Zauberspiegel ist das Phantastische in allen möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer rettet in seiner Freizeit Prinzessinnen und schaltet Vampire aus? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Phantastische in allen Erscheinungsformen (vom Heft über Hörspiel und Film bis zu Spielen auf PC und Konsolen oder mit Pompfen oder Pen & Paper) Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den Sagen des Altertums über die Schauerliteratur, Märchen, Pulps und Heftromane bis hin zu den Kinoblockbustern, eBooks und Konsolen- und PC-Spielen unserer Tage).

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde von Krimi und Thriller

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Ein beliebtes Gebiet des Zauberspiegel
sind Krimi und Thriller in allen ihren möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer fasst Killer und schaltet Terroristen aus? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über Krimi und Thriller Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den ersten Detektivgeschichten über die Who-dun-its, die Hardboiled Detectives, Helden wie Jerry Cotton bis hin zu den Kinoblockbustern und TV-Serien, über Serienkiller und deren Jäger, eBooks und Konsolen- und PC-Spiele unserer Tage)

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn"
.

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde der historischen Fiktion

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Noch entwicklungsfähig sind Themen rund um die historischen Fiktionen in allen ihren möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer wirft sich gerne auf seinem Ross in die Schlacht oder befeuert die Dampflok? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Thema historische Fiktion Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (Ritter und Römer, Kämpfe um Macht und Reiche - historisch korrekt oder eher als (Liebes-)geschichte oder fernab tatsächlicher Geschichte erzählt. Filme wie Quo Vadis oder Abenteuer von Entdeckern.) Historische Fiktion kommt in vielerlei Gestalt daher.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn"
.

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde des Western

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Einst dominierte der Western Leinwand, Mattscheibe und war auch in Buchhandlungen breit vertreten. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer reitet mit uns durch die Prärie? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über den Weste(r)n Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (über Filme, TV-Serien, Bücher und Heftromane).

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Freunde von Abenteuer & Action

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Abenteuer & Action - Erfolgsgaranten in allen möglichen Erscheinungsformen. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer kämpft sich gerne durch den Dschungel oder entdeckt die geheime Eisstation? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Genre Abenteuer und Action Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den frühen Abenteuer-Romanen, TV-Mini(serien) und Kinofilmen bis hin zu Spielen, auch der elektronischen Art)

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Freunde von Liebe und Romantik

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Liebe und Romantik in allen möglichen möglichen Erscheinungsformen ist bisher bestenfalls eine Randerscheinung im Zauberspiegel. Wir wünschen uns mehr Leute, die darüber schreiben. Wer hat ein Herz für Herz und Schmerz? Wer schreibt für den Zauberspiegel darüber?

LogoWir suchen Leute ...

  • die über das Genre des Romantischen Artikel und Rezensionen schreiben
  • die Autoren, Regisseure und Zeichner vorstellen
  • die uns in die Geschichte des Genres einführen (von den frühen Liebesromanen á la Jane Austen über die Courths Mahler bin his hin zur modernen ›Chick Literature‹, gerne auch in anderen Erscheinungsformen wie Film und Hörspiel)

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… meinungsstarke Kolumnisten & Interviewer

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Wir brauchen meinungsstarke Kolumnisten, Kommentatoren und Interviewer, die Kolumnen auch mal kontrovers gestalten. Die Leute zu Themen interviewen und dabei nicht nur nett sind. Die eine eigene Meinung haben und Entwicklungen kommentieren.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Kommentare mit solider und profunder Meinung verfassen. Durchaus kontrovers und nicht immer politisch korrekt
  • via eMail allerlei Leute befragen, ohne dabei immer nur "nett" zu sein
  • vielleicht auch eine eigene Kolumne aus unseren Themenbereichen gestalten, durchaus und gern meinungsstark und nicht unbedingt immer nett.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

Wir suchenWir suchen …
… Multimedia-Interessierte

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Der Medienmarkt ändert sich kontinuierlich. Neue Technologien, neue Nutzergewohnheiten. Wer sich dafür interessiert und darüber schreiben möchte, ist bei uns an der richtigen Adresse.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Artikel über neue Medien und Technologien schreiben
  • die sich mit (wandelnden) Nutzergewohnheiten befassen
  • die über obsolete Medien und Technologien berichten

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn". 

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… wissenschaftlich und/oder magisch Interessierte

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Naturwissenschaft und Technik, Geschichte und Zeitgeschichte, Verschwörungstheorien und Aberglaube, Religion und Kulte, Magie und PSI. Diese Dinge haben eines gemeinsam: Sie sind Grundlagen von Fiktion.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Artikel über Naturwissenschaft und Technik schreiben
  • die über Sozialwissenschaften und Geschichte berichten
  • die Hintergründe von Aberglauben, Magie, Esoterik und PSI beleuchten.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Autoren fiktionaler Texte

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Zur Unterhaltung braucht man hier und da eine gute Geschichte - auch im Zauberspiegel. Wer uns also Geschichten, Romane oder auch Leseproben zur Verfügung stellen will, ist jederzeit willkommen. Immer her damit.

LogoWir suchen Leute ...

  • die Geschichten für uns schreiben oder auch mal ein Gedicht
  • die uns Leseproben ihrer Romane überlassen
  • die uns aber auch ihre Methoden und Werkzeuge ergänzend vorstellen.

Also ran an die Tastatur.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik, wobei wir von einer gewissen Mindestqualität der Texte natürlich ausgehen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn"
.

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Nachrichtenredakteure

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Die Nachrichten sind noch immer ein Stiefkind im Zauberspiegel. Es passiert viel, auch in unserer "kleinen beschaulichen" Medienwelt.

Wir wollen unsere Nachrichten ausbauen, um den ganzen Tag über aktuell zu sein. Dafür wünschen wir uns mehr Mitarbeiter bei den Nachrichten.

LogoWir suchen Leute ...

  • die ein Auge auf das aktuelle Geschehen haben und eigenständig Texte über aktuelle Ereignisse verfassen
  • die Pressemeldungen verwerten
  • die im Idealfall auch Grundzüge von Joomla! verstehen, um diese Nachrichten online stellen oder Texte einstellen zu können, die dann von uns bearbeitet werden. Aber keine Sorge ... das ist lernbar wink.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es auch definitiv nicht ankommt sind brillante Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik. Wesentlich wichtiger ist es Dinge zu wissen.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn".

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de

 

Wir suchenWir suchen …
… Mitarbeiter für die Redaktion

Der Zauberspiegel sucht ständig Mitarbeiter, die mit Engagement und Sachkenntnis über ihr Hobby und ihr Interessengebiet schreiben.

Immer wieder suchen wir Leute, die korrigieren, redigieren und Artikel formatieren, die hilfreich sind und unterstützen, aber die eher im Hintergrund stehen. Dabei ist diese Arbeit so (!) wichtig. Mit ihr steht und fällt der Zauberspiegel.

LogoWir suchen Leute ...

  • die unsere Beiträge (in der Regel online) Korrektur lesen
  • die Materialien scannen und in Text umwandeln
  • die Joomla! ›können‹ und/oder kennen, zumindest aber Internet-affin und lernbereit und in Sachen Formatierung hilfreich sind
  • die gern im Hintergrund arbeiten, damit die Autoren des Zauberspiegel ›glänzen‹ können.

Man muss keineswegs ein »Insider« sein, um für den Zauberspiegel zu schreiben. Solide Kenntnisse und Enthusiasmus sind wichtiger als ›Leute zu kennen‹.

Worauf es in diesem Aufgabenbereich dann doch ankommt: Solide Kenntnisse der deutschen Rechtschreibung und Grammatik.

Bezahlung: Erfolgt in Form jeder Menge Spaß und Arbeit, gegen wenig bis keine finanziellen Vorteile, in Kritik und Lob von anderen, inklusive (un)barmherzigem  Herausgeber. Entsteht in der Regel im Tun und dem sogenannten "sekundären Krankheitsgewinn". 

  • Kontakt: info(at)zauberspiegel-online.de