PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum

Vermes, Geza - Anno Domini, ein Who's Who zu Jesu Zeiten

Anno Domini, ein Who's Who zu Jesu ZeitenAnno Domini, ein Who's Who zu Jesu Zeiten
von Geza Vermes
 
Da ist nun wieder eines mehr ...

Ein Buch über Personen und Charaktere aus der Zeit Jesu.  Weihnachten ist eine bevorzugte Veröffentlichungszeit hierfür. Kritiker haben nicht unbedingt Unrecht mit der Frage, wozu es notwendig sein könnte ein weiteres Buch zu haben. Wer eine Antwort darauf haben will, sollte sich das hier rezensierte Buch anschauen.


Schon die Vita des Autoren dieses Who is Who ist interessant: Geza Vermes ist gebürtiger Ungar, studierte Orientalistik und orientalische Sprachen und Theologie. In Oxford war er als Professor für Jüdische Studien tätig, dort ist er heute Direktor des Forums für Qumran-Forschungen am Zentrum für Hebräische und Jüdische Studien. Er hat bereits diverse Bücher über die Zeit Jesu und die historischen Personen jender Zeit geschrieben, nimmt eine betont undogmatische Position ein.


Zur Frage der Bedeutung der Person Jesu, der ersten Gemeinde und des Neuen Testamentes sagt er:

As a historian I consider Jesus, the primitive church and the New Testament as part and parcel of first-century Judaism and seek to read them as such rather than through the eyes of a theologian who may often be conditioned, and subconsciously influenced, by two millennia of Christian belief and church directives.

 

Anno Domini beginnt mit einer Einführung, in der überblicksartig die römischen und jüdischen relevanten Politiker, Verwaltungsbeamte und geistlichen Führer genannt werden, gefolgt von einer Betrachtung des Zeitalter Jesu in einem "breiteren Kontext". 
 
Ein Kernabsatz zum Verständnis dieses Buches findet sich in diesem Eingangskapitel:
 

Dieses Buch unterscheidet sich ganz wesentlich in einem Punkt von einem üblichen Who's Who din der Bibel: Es ist strikt historisch und aus keiner konfessionell oder irgendwie religiös gearteten Perspektive geschrieben. (S. 19)

 
 
Es folgen insgesamt 140 (!) Kurzbiographien von Personen, die man aus Geschichte (z.B. Caligula, das "Soldatenstiefelchen") und Bibel (z.B. Paulus und Petrus) kennt - und solchen, denen man nur mit ausgesprochen historischem Interesse und Forschung in jener Zeit begegnet ist (z.B. Lusius Quietus, einem spanischen Fürsten, der als Statthalter in Judäa tätig gewesen war). 

Besonders hilfreich sind natürlich bei jeder Biographie die Quellennennung, forscherrichtig. 
 
Breiten Raum nimmt - nur logisch - die Biographie von Jesus ein. Der erste Satz des Abschnittes charakterisiert die Einstellung von Geza Vermes gegenüber Jesus von Nazareth:
 

Jesus von Nazareth (etwa 6/5 v.d.Z. - 30 n.d.Z.) war ein charismatischer jüdischer Prophet, Heiler, Exorzist und Lehrer, dessen Botschaft vom Nahen des göttlichen Königreiches kündete. (S. 155) 

 
 
Ich selbst halte es für sehr schwierig, theologische Themen auf einem rein forschungshistorischen Hintergrund zu betrachten - dabei ist es vollkommen egal ob es um christliche Historie oder eine andere Glaubensrichtung geht. Vermes bezieht keine wirkliche eigene Position zu seiner persönlichen Einstellung gegenüber Jesus und dem christlichen Glauben, dies macht dieses Buch spannend und für mich sehr interessant. Gerade seine Biographie von Jesus beinhaltet einen Abriss über die Glaubensgrundsätze Jesu - wie Vermes sie anhand seiner Forschungen erkennt. Aus dieser Biographie geht hervor, dass Vermes offenbar die Auferstehung Jesu an Ostern für nicht glaubwürdig hält, auch wenn er dies in diesem Buch nicht konkret so benennt.
 
Ein wirklich sehr gutes Buch für alle, die an Politik und Religion zu Jesu Zeiten interessiert sind und eine historisch fundierte, nicht religiös orientierte Betrachtung der jüdischen und christlichen Bewegung dieser Zeit suchen.

Die Daten zum Buch

Anno Domini, ein Who's Who zu Jesu Zeiten
von Geza Vermes
Englischer Originaltitel: "Who's Who in the Age of Jesus",
erschienen 2005 bei Penguin Books
Aus dem Englischen von Yvonne Badal
11. November 2008
334 Seiten, 19,95€
Verlagsgruppe Lübbe

 

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

PhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicBackgroundImpressum