Lieferbar ab 2. September: Ich ziehe mit den Adlern - Kit Carson – Ein amerikanischer Held

Ich ziehe mit den AdlernSeit mehreren Jahren habe ich Material gesammelt, Quellen erforscht, historische Plätze besucht, die mit ihm verbunden sind, Interviews geführt.

Jetzt ist es soweit: Am 2. September erscheint mein neues Buch: Ich ziehe mit den Adlern - Kit Carson – Ein amerikanischer Held


Nach meiner Jim-Bridger-Biographie, die noch heute bei Amazon ganz vorn auf der Top-100-Bestsellerliste steht, folgt nun die Biographie über eine der markantesten aber auch kontroversen Personen der amerikanischen Pioniergeschichte.


War Bridger Mountain Man, Pelzhandelspionier, Entdecker und Scout, entwickelte Carson sich vom Mountain Man zum Wegweiser der Westwärtsbewegung, Indianeragenten und General. Die populären Medien seiner Zeit machten ihn gegen seinen Willen zur nationalen Gestalt.

Als 17jähriger zog er über den Santa Fe Trail. Als 19jähriger lebte er als Pelzjäger in der Wildnis der Rocky Mountains. Mit Anfang 30 wies er den großen Planwagentrecks den Weg zum Pacific. Er nahm an der Eroberung Kaliforniens für die USA teil.

Er konnte nicht lesen und nicht schreiben, aber er sprach fließend 8 Sprachen. Im Laufe seines Lebens war er mit zwei Indianerinnen und einer Mexikanerin verheiratet und lebte die multiethnische Kultur des amerikanischen Südwestens.

Kit Carsons Weg führte von den Lagerfeuern der Plains und Rockies bis zu Empfängen im Weißen Haus. Er wurde zu einer prägenden Figur Amerikas.

In einigen der bedeutendsten Abschnitten der amerikanischen Geschichte hat er tiefe Spuren hinterlassen.
Geliebt und gehasst, bewundert und missverstanden blieb Kit Carson bis heute ein amerikanischer Held.

Inhalt in Stichworten: Kindheit und Jugend - Santa Fe Trail - Pelzjagd - Die Rendezvous und das Ende der Mountain Men – Bent’s Fort - Der Scout - John Charles Fremont und das Korps der Topographen - Auf nach Oregon - Führer und Entdecker - Der Amerikanisch-Mexikanische Krieg - Die Eroberung Kaliforniens: Bärenflaggen-Revolte – General Kearnys „Westliche Armee“ kommt – Im Weißen Haus - Rancher, Führer, Indianeragent der Ute und Apachen - Der Amerikanische Bürgerkrieg: Der Offizier – Schlacht von Valverde - Umstrittene Indianerfeldzüge - Kit Carson und die Navajos – Erste Schlacht von Adobe Walls – Friedensstifter: Vertrag von Medicine Lodge - Letzte Jahre - Fort Garland - Noch einmal Washington: Verhandeln für die Utes - Das Ende in Fort Lyon - Nachlaß - Vermächtnis - Interview mit John M. Carson

Das Buch stellt nicht nur eine Geschichte Carsons dar, sondern beschreibt zwangsläufig einige der wichtigsten Abschnitte der Pionierzeit Amerikas im Südwesten und sozialhistorische Entwicklungen an der „Frontier“. Das letzte Kapitel bildet ein Interview mit Kit Carsons Großenkel, John Carson, Historiker und Nationalpark-Ranger.

Das Buch umfasst 176 Seiten und 45 Fotos. Broschiert. 27,-- Euro.

Es kann ab sofort bei mir direkt bestellt werden. Am besten über amerikanistik(at)web.de (Bitte unbedingt Adresse angeben.)

Ich werde gern jedes hier bestellte Exemplar persönlich signieren.

Lieferung gleich in der Woche nach dem 2. September. Am 4. September gibt es im Zauberspiegel eine kurze Leseprobe.

Bild: Cover Ich ziehe mit den Adlern, Verlag für Amerikanistik

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.