Leit(d)artikel KolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles

Advent der Bücher: Die Automate - E.T.A. Hoffmann

Der Advent der außergewöhnlichen BücherDie Automate - E.T.A. Hoffmann

Es gibt Dichter und Schriftsteller, die man dem Namen nach einfach irgendwie kennt, aber dann doch irgendwie Schwierigkeiten dabei hat, etwas über sie zu sagen. Für mich gehört Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (1776-1822) einfach dazu.

Er war ein echtes Multitalent, arbeitete als Schriftsteller und Komponist, war Musikkritiker und Zeichner. Zu seinen Werken gehören "Die Elixiere des Teufels" (1815), Nußknacker und Mausekönig (1816) oder auch "Das steinerne Herz" (Eine Geschichte aus der Sammlung "Nachtstücke"). Bekannt ist auch sein Musikwerk "Undine" und - vermutlich am Bekanntesten - die "Lebensansichten des Katers Murr" aus dem Jahr 1820.

Die Titel machen schon deutlich, dass Hoffmann als romantischer Schriftsteller und Komponist eine große Affinität zu mystischen, wunderbaren Themen hatte. Ebenfalls thematisch besonders ist das "Nachtstück" von ihm namens "Die Automate". Grund für uns dieses Nachtstück zum "außergewöhnlichen Buch" zu machen, ist die einfach einzigartige Umsetzung, die aus dem HörBild-Verlag kommen wird.

Bild aus dem HörBildBuch "Die Automate" von E.T.A. Hoffmann Der HörBild-Verlag ist mir auf der Buchmesse in den Weg gefallen. Mein Blick fiel auf eine eher kurze Buchankündigung, deren Gestaltung eine solche Wirkung auf mich hatte, dass ich mich nicht mehr lösen konnte. Seit unserem Besuch beim Verlag (der übrigens in Kassel ist), findet diese Begeisterung erst kein Ende mehr. Wir stellen den Verlag und zwei seiner kreativen Köpfe in dem Interview vor, das ab heute ebenfalls auf dem Zauberspiegel zu finden ist. 

Für mich hat diese Produktion in zweierlei Hinsicht eine absolute Ausnahmestellung:

  1. Die Idee des Hörbildbuches zu einem Thema wie E.T.A. Hoffmanns fantastischer Geschichte der Automaten an sich
  2. Die grandiose Illustrations- und Audio-Umsetzung

Die Idee des HörBildBuches setzt der Verlag seit knapp zwei Jahren um. Dazu erfährt man mehr in dem Interview. Gerade für Fans der hörbaren Bücher sei der Verlag wärmstens empfohlen. Wir werden in nächster Zeit gleich noch die Produktion "Peterchens Mondfahrt" mit in unsere Rezensionen aufnehmen.

Die Automate - Illustration zu dem HörBildBuch von David von Bassewitz Zu den qualitativ hochwertig produzierten Texten kann man sich passend gestaltete Bilder betrachten, die bei "Die Automate" leider vorläufig nicht als separates Buch erhältlich sein werden.

Die Bilder, die von dem Grafiker und Illustratoren David von Bassewitz gestaltet werden, gehören zum Besten und Inspirierendsten, das ich seit einer Weile gesehen habe. 

Die Brüder Heyser gaben uns die Möglichkeit, ein paar der Bilder ausgedruckt zu sehen und in den Text hinein zu hören. Wir waren einfach fasziniert.

Man merkt vermutlich die Begeisterung. 

Illustration zu "Die Automate" von David von BassewitzSelten habe ich eine Produktion so aus vollem Herzen zum Kauf empfohlen. Da sie leider noch nicht gekauft werden kann, aufgrund der Genialität der Bilder kann man das (schweren Herzens) nachsehen, hat uns der Verlag die Möglichkeit gegeben, euch einen kleinen ersten Einblick zu gewähren:

 Klang- und Bildbeispiel 1: Der Garten

Klang- und Bildbeispiel 2:  Professor X

Außerdem gibt der Verlag derzeit einen wirklich großzügigen Rabatt für Vorbesteller von 20%. Den erhält man beim Kauf im Shop auf der verlagseigenen Seite (die Links führen von den Seiten des Zauberspiegels weg).

Einen schönen 3. Advent mit diesem außergewöhnlichen Buch.

 

Kommentare  

#1 blu 2008-12-14 19:11
Klingt gut, auch wenn mich jetzt im ersten Moment die tollen Bilder mehr beeindruckt haben als das Gehörte.. wow 8)

Wer übrigens wie ich noch Probleme mit FF3 hatte die Beispiele zu öffnen, der wechsle mal den Browser, mit zb IE gehts ganz einwandfrei. ;-)

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.

Leit(d)artikelKolumnenPhantastischesKrimi/ThrillerHistorischesWesternAbenteuer/ActionOff TopicInterviewsHintergründeMythen und WirklichkeitenFictionArchivRedaktionelles