"HACK/SLASH"-Verfilmung in Arbeit

Markus Nispel Nachdem 2008 die Rechte für eine Film-Adaption von Tim Seeleys „HACK/SLASH“-Comics von Universal/Rogue Pictures erworben wurden, sind schon zahlreiche Regisseure, Schauspielerinnen und Drehbuchautoren in Zusammenhang mit dem Film-Projekt genannt worden.

Aber so richtig  kam die Verfilmung bisher nicht in Fahrt. Das mag vermutlich daran gelegen haben, dass 2008 das Thriller-, Action- und Urban-Horror-Label von Universal an die US-Independent-Produktionsfirma Relativity Media verkauft und dort in die Entwicklungsabteilung integriert wurde.


Nun kommt aber anscheinend endlich Bewegung in das „HACK/SLASH“-Filmprojekt.

Mitte Januar 2012 ließ Relativity Media verkünden, dass der deutsche Filmemacher Marcus Nispel als Regisseur für den geplanten Film verpflichtet werden konnte.

Nispel wurde 1963 in Frankfurt/Main geboren. Er arbeitete in den 1990er Jahren als gefragter Musikvideo-Regisseur und inszenierte u.a. Clips für Künstler wie Janet Jackson, Puff Daddy und George Michae. In dieser Zeit wurde er zwölf Mal für einen MTV Video  Music Award nominiert und gewann vier der Trophäen.

2003 gab Nisepel mit dem Remake des legendären Genre-Klassikers „BLUTGERICHT IN TEXAS“, das als „MICHAEL BAY'S TEXAS CHAINSAW MASSACRE“ in die Kinos kam, sein Regie-Debüt.

Mit einem Budget von unter 10 Millionen Dollar und einem Einspielergebnis von über 100 Millionen Dollar weltweit, wurde Nispels Kinodebüt ein Erfolg an den Kinokassen.

Es folgten die Filme „PATHFINDER“ (2007), das Horror-Remake  „FREITAG DER 13.“ (2009) sowie „CONAN“ (2011).

Produziert wird „HACK/SLASH“ von Adrian Askarieh (HITMAN), Alexandra Milchan (MIRRORS) und Daniel Alter (THE APPOSITION). Ein genauer Dreh- bzw. Starttermin des Films wurde allerdings bisher noch nicht genannt.

Bild: Markus Nispel, Headhuntershorrorhouse.wikia.com

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.