Edward G. Robinson ist "Der Seewolf" - DVD bei Studio Hamburg enterprises

Der SeewolfAm 26. Januar erscheint eine packende Verfilmung des Klassikers "Der Seewolf" mit Edward G. Robinson auf DVD bei Studio Hamburg enterprises.

Es ist die Verfilmung des abenteuerlichen Romans von Jack London über die Untaten des berüchtigten Kapitäns Wolf Larsen.

Er rettet Schiffbrüchige, um sie dann auf seinem eigenen Schiff, der Ghost gefangenzuhalten.

Gut gespielt, packend und technisch virtuos inszeniert.

DVD INFO:
1 DVD
, Genre: Abenteuer, Produktionsjahr: 1941, Laufzeit: 83 Min., Bildformat: 16:9, Tonformat: DD 2.0 Stereo, Sprache: Deutsch / Englisch, FSK: ab 12 Jahren, UVP: 12,95 €, EAN: 7293890350444 - VÖ: 26.01.2018

Bild: Cover Der Seewolf, Studio Hamburg Enterprises

Kommentare  

#1 Feldese 2018-01-12 09:09
Während bei uns wohl Raimund Harmstorf immer DER Seewolf bleiben wird, denkt man im englischsprachigen Raum bei der Rolle sofort an Edward G. Robinson, der durch zahlreiche Gangsterrollen bekannt geworden und neben James Cagney der populärste Vertreter dieses Genres der 30er-Jahre war.

Ziemlich kleinwüchsig und eher fett als muskulös kommt eine solche Besetzung dem Harmstorf-verwöhnten Jack-London-Fan erstmal seltsam vor. Aber Robinson strahlte tatsächlich eine fiese Gefährlichkeit aus.

(Durch ihn sind die US-Zuschauer übrigens so an "kleine Seewölfe" gewöhnt, dass Turner, der für seine farbige Neuverfilmung 1993 Szenen aus diesem Robinson-Klassiker übernahm und einfärben ließ, zu einer in der Verbindung seltsamen Besetzung griff: Der ebenfalls nicht großgewachsene Charles Bronson verkörperte - rund 20 Jahre zu spät und da leider nicht mehr wirklich gefährlich wirkend - Wolf Larsen, während der gefühlt doppelt so große und virile "Superman" Christopher Reeve den zunächst unterlegenen Weichling Humphrey Van Weyden spielte. Und sich, damit der Größenunterschied nicht so auffällt, stets gebückt bewegte...)

Hollywood und seine Besetzungen. Doch trotz des überlegenen Harmstorf (damals noch markig synchronisiert), ist natürlich auch die Robinson-Verfilmung sehenswert - allein schon durch ihre virtuose Inszenierung.
Zitieren

Kommentar schreiben

Probehalber öffnen wir wieder den Gästezugang für Kommentare. Wir werden sehen, wie lang es dauert. Da diese nicht automatisch publiziert werden, kann es eine Weile dauern, bis diese freigeschaltet werden

Please notice: If you are not a registered user, your comments have to de moderated. It may be last some time till it appears ...

- Bitte nehmt Rücksicht auf andere und kommentiert zum Thema und bleibt sachlich...
- Rassistische und diskriminierende Kommentare werden nicht zugelassen
- Kommentare werden begutachtet und dann - unverändert - frei geschaltet.


- Nur noch Administratoren [SuperUsern] ist es gestattet Kommentare zu editieren - bitte den Zusatz mit einem geeigneten Wort wie "Edit" kennzeichnen - oder zu löschen

- Wer Kommentare entfernt haben möchte, wende sich bitte via Kontaktformular oder Mail an den Administrator. Dann wird darüber entschieden.

Sicherheitscode
Aktualisieren