The Musketeers

1Nach der erfolgreichen BBC-Serie SHERLOCK mit Benedict Cumerbatch und Martin Freeman hat sich die ARD mit THE MUSKETEERS nun die Rechte einer weiteren erfolgreichen BBC-Serie sichern können.

Die Abenteuer-Serie über Athos, Porthos, Aramis und D'Artagnan nach dem Roman von Alexandre Dumas ging vor wenigen Wochen im BBC-Fernsehen mit mehr als 9,3 Millionen Zuschauern erfolgreich an den Start.

Inzwischen ist bereits eine zweite Staffel in Arbeit. 


In den Hauptrollen spielen Luke Pasqualino als D'Artagnan, Tom Burke als Athos, Santiago Cabrera als Aramis, Howard Charles als Porthos, sowie Ryan Gage als König Louis XIII, Peter Capaldi als Kardinal Richelieu und Maimie McCoy als Milady de Winter mit.

Wann die neue Abenteuer-Serie THE MUSKETEERS in der ARD an den Start geht, ist noch offen.

Dafür können sich SHERLOCK-Fans auf weitere neue Folgen der Krimi-Serie freuen, die voraussichtlich am Pfingstwochenende im Juni ausgestrahlt werden.

Bild: Logo Das Erste aus der Wikipedia

Kommentare  

#1 Lefti 2014-02-26 11:54
So!
Es gibt ja dry Bücher von Alexandre Dumas, die von den drei Musketieren handeln, bzw. mit ihnen in Verbindung stehen; wobei Buch 2 die eigentliche bekannte Geschichte der Musketiere erzählt. Das dritte Buch hat den Titel '20 Jahre nachher'.
Rein theoretisch müssten die in der TV-Serie erzählten Abenteuer zwischen dieser Zeit, bzw. zwischen diesen Büchern angesiedelt sein. :sigh:
Ob's wirklich so ist...? :-?
#2 Advok 2014-02-26 13:23
Lefti, du verwirrst mich.
"Die drei Musketiere". "20 Jahre danach" (wohl in der Verfilmung "Die Rückkehr der Musketiere") und dann "Der Mann in der eisernen Maske". Ich behaupte mal, der zweite Band ist der unbekannteste der Trilogie ...
In der 70er Jahre Verfilmung mit Reed, Chamberlain, York wurde Band 1 gesplittet (so viel ich weiß, weil der Regisseur so viel Material gedreht hat).

Zudem gibts m.W. noch einen früheren Band, der aber nicht von A. Dumas ist, sondern ihm als Quelle diente.

Und wenn man noch früher zurückgeht, wird man feststellen, dass diese Ursprungsquelle auf tatsächliche historische Persönlichkeiten/Musketiere zurückgegriffen hat, die sich aber gegenseitig eher nicht gekannt haben dürften - zumal sie zeitlich gesehen leicht versetzt gelebt haben ... (Sprich: z.T. bereits tot waren, als die anderen noch nicht geboren waren.)

Um die Sache noch zu verkomplizieren: Dumas Werk dürfte wesentlich umfangreicher gewesen sein, als es heute als Buch gibt. Viele belanglose Episoden und Kapitel, die den Weg ins Deutsche nicht gefunden haben ...

Ach so: Die Heftserie gibts auch noch. Andere 4 Musketiere, aber zumindest D'Artagnan taucht auf. 65 Bände. Gibts hierfür einen "logie"-Begriff? ;-)
#3 Lefti 2014-02-26 14:01
Nein, Advok. Du verwirst mich!
Wie ich mich gedenke zu erinnern hat Dumas die drei Musketiere zu seiner Zeit als Fortsetzungsroman, ähnlich dem Heftroman geschrieben.
Zitat:
Viele belanglose Episoden und Kapitel, die den Weg ins Deutsche nicht gefunden haben ...
Meinst Du, dass diese belanglosen Episoden und Kapitel ihren Weg woanders hin gefunden haben und nun in der Serie verfilmt werden? :eek:
#4 Advok 2014-02-26 15:13
Lefti, das mit den Fortsetzungsromanen ist schon richtig - nur hast Du ja von den Büchern geschrieben, so dass ich mich darauf bezogen habe. Und die "3 Musketier"-Filme in den meisten der Verfilmungen haben sehr wohl den ersten Fortsetzungsroman als Kern.
Du hingegen behauptest, dass das 2. Buch (also wohl der zweite Fortsetzungsroman) die "eigentlich bekannte Geschichte der Musketiere" erzählt. Wie kommst Du da drauf?

Mit der Hervorhebung des Episodencharakters wollte ich eigentlich darauf hinaus, dass Deine Annahme, dass die TV-Serie zwischen den Büchern angelegt sein muss, nicht unbedingt zutreffen muss ... (Auch hier keine Erklärung von Dir, weswegen dies "theoretisch" der Fall sein müsste.)
#5 Lefti 2014-02-26 15:50
Ach so, sag' das doch gleich, mein Gutster! ;-)
Also, ich kenne drei Bücher. Das erste Buch trägt den Titel '10 Jahre früher' (oder so ähnlich, muss ich mal in meiner Bibliothek nachsehen). Spielt wohl zehn Jahre vor der eigentlichen Geschichte, in der D'Artagnan auf die Musketiere trifft. Dieses Buch habe ich nicht gelesen. Kenne also den Inhalt nicht. Das zweite Buch 'Die drei Musketiere' beinhaltet die eigentliche Geschichte der drei, bzw. vier Musketiere - die Beschaffung des Diamanten Collier usw.
Ich hoffe, dass dieses besagte Abenteuer, dass in den 1970er Jahren so hervorragend in 'nur' zwei Spielfilmen umgesetzt wurde in der Serie nicht maßlos in die Länge gezogen wird, bzw. mit Zwischen-Abenteuern angereichert wird, die Dumas gar nicht erzählt hat.

Ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung in der Serie, zumal die neueren Verfilmungen zunehmend schlechter wurden und nicht mehr an die älteren Verfilmungen heranreichen. Absoluter Tiefpunkt war die Verfilmung mit Charlie Sheen und Kiefer Sutherland aus dem Jahre 1993. :sigh:
#6 Advok 2014-02-26 16:42
"10 Jahre früher" kenne ich jetzt nicht. Möglich, dass sich hier ein anderer Autor ausgetobt hat? Ich denke, die Musketiere dürften oft genutzt werden, zumal sie als Figuren ja mittlerweile frei verwendbar sind ... (sind sie, oder? Lasse mich hier gerne belehren.)

Aber das "früher" im Namen deutet darauf hin, dass es sich um ein Prequel handelt - denn irgendeinen Bezug braucht das "früher" ja ...
Würde mich als Musketier-Fan freuen, wenn Du mir Daten dazu liefern kannst. Da fehlt noch was in meiner Sammlung ...
#7 Heiko Langhans 2014-02-26 18:01
Seufz. Der erste Band ist der, den wir alle kennen. Der zweite heißt "20 Jahre danach" (gibt noch andere Titel), und der drite heißt verwirrenderweise "Zehn Jahre später" und wird gelegentlich auch als "Der Mann in der eisernen Maske" gehandelt. Dieser letzte Band ist mit 268 Kapiteln etwa dreimal so lang wie der erste (berühmte) und wird bspw. auf Englisch auch in drei Bänden veröffentlicht. Auf Englisch gibt es also fünf Musketier-Bände. "Der Mann in der eisernen Maske" ist das letzte Drittel und liegt in Deutschland als eigenständige Veröffentlichung vor; wie es sich mit den ersten beiden Dritteln verhält, weiß ich nicht.
#8 Andreas Decker 2014-02-26 18:32
Ich habe nur den ersten Band mal als Jugendlicher gelesen, glücklicherweise in einer vermutlich ungekürzten Fassung. Ich wusste gar nicht, dass 3 soo lang ist. Dumas und seine Ghostwriter waren schon fleißig.

Ich habe mal nachgesehen, worum es in der Serie geht. Aber ich will nicht spoilern. Wenigstens ist es kein Steampunkt wie der letzte der gefühlten 100 Verfilmungen. Eigentlich wäre das ein schönes Thema für ein Filmbuch. Die Drei Musketiere und all ihre Variationen, vom Buch bis zum Manga. Aber so was kauft heute ja eh keiner mehr, und ich fürchte, das Teil würde so dick wie Bd.3 sein und die Recherche mehr kosten als das Honorar einbringt :D
#9 Advok 2014-02-26 19:04
Danke, Heiko, für die Aufklärung zum 3. Buch.
Unabhängig von der Länge der englischen Ausgaben: Soviel ich weiß ist jede deutsche Ausgabe von den "3 Musketieren" (deutlich) gekürzt bzw. es gibt keine komplette deutsche Übersetzung. Ich guck mal in meiner Sammlung: Es hat mal ein interessantes Buch gegeben mit dem Ursprungsroman, und da ist auch ein ausführliches Kapitel über A. Dumas Weiterentwicklung drin. Wenn ich mich richtig entsinne, wäre die Komplettübersetzung aus heutiger Sicht auch absolut unlesbar.
(Aufbau Taschenbuch Verlag: 3 Bände im Schuber, Der Mann in der eisernen Maske kam dann als Einzelband zum DiCaprio-Film dazu.)
#10 Lefti 2014-02-26 20:26
Das kommt davon, wenn man von Arbeit aus postet und die Bücher nicht direkt vor sich hat...
Ich bin jetzt in die Katakomben meiner Bibliothek hinabgestiegen und was soll ich sagen?
Natürlich habe ich die Reihenfolge total durcheinander gebracht. :oops: :oops: :oops:
Ich kann Heiko Langhans' Aussage bestätigen. Natürlich sind 'Die drei Musketiere' Buch 1.
'Zwanzig Jahre nachher' Buch 2.
'Zehn Jahre später' Buch 3.

Ich besitze die Dreifachausgabe dieser Bände vom Eduard Kaiser Verlag aus dem Jahre 1963. D.h. alle drei Bücher/Bände besitzen ein einheitliches Erscheinungsbild: schwarzen Buchrücken mit der berühmten in rot gehaltenen Lilie von Lady de Winter und in goldenen Lettern gehaltenen Titeln. Sie kosteten als gebundenes Buch damals je 5,95 DM und besitzen je 470, bzw. 480 Seiten Umfang. Die Bücher haben den Hinweis auf eine 'zeitgemäße Überarbeitung'.
#11 Larandil 2014-02-27 08:52
zitiere Andreas Decker:

Wenigstens ist es kein Steampunkt wie der letzte der gefühlten 100 Verfilmungen.

Ah - streng genommen war die 2011er Version mit Christoph Waltz als Kardinal kein Steampunk. Jedenfalls habe ich außer Schornsteinen nichts rauchen sehen. Clockworkpunk? :)
#12 Lefti 2014-02-27 09:38
Steampunk - Clockworkpunk.
Großes Unterschied...?! :eek:
#13 Andreas Decker 2014-02-27 12:15
zitiere Larandil:
Ah - streng genommen war die 2011er Version mit Christoph Waltz als Kardinal kein Steampunk. Jedenfalls habe ich außer Schornsteinen nichts rauchen sehen. Clockworkpunk? :)


Gar kein Punk, wenn du mich fragst :D Ich fand diesen Begriff immer schon so was künstlich, erfunden von Leuten, die nicht wirklich kapiert haben, was Punk eigentlich war. Eben so was wie Dark Fantasy, das nette Wort für Horror. (Würg!)

Aber wenns ein Luftschiff gibt ein paar hundert Jahre vor dem ersten Ballon, das mehr kann als ein Blackhawk, dürfte es wohl Steampunk sein?

Ehrlich gesagt halte ich den Versuch, Steampunk dann noch weiter zu kategorisieren, für wenig nötig. Das Genre ist schon vor 20 Jahren hierzulande nicht angekommen und bei der Wiederholung auch nicht. Also was soll's? :D

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.