SOLO FÜR O.N.K.E.L. als Kinofilm

Guy RitchieNach seinen beiden SHERLOCK HOLMES-Filmen plant Guy Ritchie nun die TV-Serie SOLO FÜR O.N.K.E.L. auf die Kinoleinwand zu bringen.

Für die Rolle des Spezialagenten Napoleon Solo konnte Ritchie den MAN OF STEEL- Darsteller Henry Cavill verpflichten. Die Rolle des Illya Kuryakin wird LONE RANGER-Darsteller Armie Hammer übernehmen.

Hinzu kommt der britische Schauspieler Hugh Grant, der den Leiter des britischen Geheimdienstes der Royal Navy mimen soll. Alicia Vikander und Elizabeth Debicki sind ebenfalls mit an Bord.


Die Kultserie aus den 1960er Jahr handelte von einer Geheimdienstorganisation namens United Network Command for Law Enforcement, kurz U.N.C.L. E. genannt. Die beiden Spezialagenten Napoleon Solo und Illya Kuryakin von U.N.C.L. E.,  in Gestalt von Robert Vaughn und David McCallum, kämpften darin gegen das Verbrecher-Syndikat D.R.O.S.S.E.L, das die Weltmacht anstrebte.

Eigentlich sollte Regisseur Steven Soderbergh mit Tom Cruise als Napoleon Solo den geplanten Kinofilm drehen. Doch nach dem Ausstieg von Soderbergh, verließ auch Cruise das SOLO FÜR O.N.K.E.L.-Filmprojekt.

Aus diesem Grund ist zu vermuten, dass Guy Ritchie vermutlich die Regie übernehmen wird. Die Dreharbeiten zu SOLO FÜR O.N.K.E.L. sollen - laut Warner Bros. - noch in diesem Jahr beginnen.

Bild: Guy Ritchie aus der Wikipedia

Gäste sind momentan nicht mehr berechtigt Kommentare zu schreiben, da täglich bis zu 200 Spamkommentare gelöscht werden mussten.

Bitte registriert Euch beim Zauberspiegel. Wir suchen nach einer Lösung.